Gesundheit, Medizin

Stefan-Morsch-Stiftung startet mit einem Rekord ins Jubiläumsjahr

Stefan-Morsch-Stiftung


Bei der ersten deutschen Spenderdatei wurden im vergangenen Jahr eine Rekordzahl an potenziellen Lebensrettern registriert: Fast 28 000 Menschen haben sich 2015 von den Mitarbeitern der Stefan-Morsch-Stiftung typisieren lassen. Das bedeutet, sie haben sich dazu bereit erklärt, im Ernstfall einem an Leukämie erkrankten Menschen mit einer Stammzellspende eine Chance auf Leben zu geben. Gleichzeitig wurden fast 600 Spender der Datei angefragt, die tatsächlich für ihren „genetischen Zwilling“ spenden konnten. Damit startet die Stiftung mit einer Rekordbilanz ins Jubiläumsjahr. Denn 2016 wird das 30jährige Bestehen der Organisation gefeiert.



PDF


757 Aufrufe • 593 Wörter • 3.588 Zeichen • kurz URL: trendkraft.io/29673

Haftungsausschluss



  • Stefan-Morsch-Stiftung
  • Dambacher Weg 5
  • 55765 Birkenfeld, Deutschland

  • Die Stefan-Morsch-Stiftung mit Sitz in Birkenfeld ist die älteste Stammzellspenderdatei Deutschlands. Unter dem Leitmotiv “Hoffen – Helfen – Heilen“ bietet die gemeinnützige Stiftung seit 1986 Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke. Hauptziel der Stiftung ist, Menschen zu werben, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen. So werden täglich Stammzell- oder Knochenmarkspender aus der stiftungseigenen Spenderdatei mehr als 400 000 potentiellen [...]

zum Newsroom

Weitere Meldungen vom Herausgeber

Datenschutz AGB Nutzungsbedingungen Mediadaten Impressum