Kunst, Kultur und Religion

Spenden statt wegwerfen: Das StartUp Bonavendi sammelt Bücher auf dem LISAR Bücherflohmarkt

Bonavendi


Mit einer Spendenaktion unter dem Motto „use[d]ful books“ setzt das junge Münchner StartUp Bonavendi ein Zeichen gegen die Wegwerfmentalität und sammelt Geldspenden für die Flüchtlingshilfe. Auf dem LISAR Bücherflohmarkt, der am 25. Juni in München an der Isarpromenade stattfindet, wird Bonavendi gebrauchte Bücher von Verkäufern und Flohmarktbesuchern annehmen und über die Bonavendi-Plattform verkaufen. „Bonavendi macht es möglich, bei dem Verkauf von gebrauchten Artikeln wie Büchern, CDs, DVDs oder Handys immer den Bestpreis zu bekommen“, so Florian Forster, einer der drei Gründer des StartUps. Der Erlös der Buch-Verkäufe geht zu 100 % an die diakonia München und damit direkt an Menschen in Not.



PDF


763 Aufrufe • 375 Wörter • 2.149 Zeichen • kurz URL: trendkraft.io/31222

Haftungsausschluss



  • Bonavendi
  • Seidlhofstr. 20
  • 80639 München, Deutschland
  • Tel.-Nr.: 0173/3495770

  • Deutschland ist in vieler Hinsicht eine Überflussgesellschaft. In den deutschen Haushalten verstauben Milliarden Bücher, Filmen, CDs und Elektrogeräte wie Handys oder Tablets. Und trotzdem kommen jedes Jahr neue Dinge hinzu. Am Ende landen die meist noch völlig einwandfreien Sachen auf dem Müll.

    Wir von Bonavendi haben es uns zur Aufgabe gemacht, der Wegwerfmentalität den Kampf anzusagen. Und zwar durch eine smarte und nachhaltige Form des Konsums: [...]

zum Newsroom

Weitere Meldungen vom Herausgeber

Datenschutz AGB Nutzungsbedingungen Mediadaten Impressum