Direkt zum Inhalt
Hong Kong Trade Development Council (HKTDC)

Unternehmen

Stoff(e) der Zukunft: Hongkongs Heimtextilien-Messe


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Frankfurt am Main/25. Mai 2011

Seit 2010 geht die HKTDC Hong Kong International Home Textiles Fair, ehemals Ausstellungsbereich der HKTDC Hong Kong Houseware Fair, eigene Wege: In ihrem zweiten Messejahr präsentierte sie die Stoffe der Zukunft in vielen schillernden Farben und Dekoren. Der Gedanke an deren Umweltfreundlichkeit zog sich dabei wie ein grünes Band durch die Hallen des Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC).

Die junge, dynamische Messe fand vom 20. bis 23. April 2011 statt, mitten im Handelszentrum Asiens, parallel zur beliebten HKTDC Hong Kong Houseware Fair. Rund 221 Aussteller aus 11 Ländern und Regionen nutzten die Gelegenheit, ihre neusten Stoffdesigns, Materialien, Verfahren und Services dem internationalen Publikum vorzustellen und das auf einer Ausstellungsfläche von knapp 7.000 Quadratmetern. 14.464 Messegäste (2010: 14.000) aus 117 Ländern und Regionen informierten sich über die neusten Trends bei Heimtextilien. Neben führenden Textilnationen wie China oder Indien waren Hongkong, Taiwan, Südkorea, Vietnam, Belgien und Spanien vertreten, als Messeneuzugänge kamen Aussteller aus Indonesien, Thailand und der Türkei hinzu. Das Besondere der Messe: die Fülle an Stoffen, die das Umfeld verschönern – und das nicht nur in ästhetischer, sondern auch in ökologischer Hinsicht.

Grünes Licht für Nachhaltigkeit
Dachte man früher bei Heimtextilien in erster Linie an Optik, Haptik, Qualität und Preis der Stoffkreationen rücken heute zunehmend umweltfreundliche Materialien, Energieeffizienz und Ressourcenschonung in den Fokus. Gerade bei Heimtextilien – also Stoffen, mit denen man sich tagtäglich umgibt oder sogar in Berührung kommt – spielen gesundheitliche und ökologische Aspekte eine immer größere Rolle. Auch in Asien. Wie wichtig bereits heute Ressourcen schonende Materialien und Verfahren, etwa recycelte Stoffe, Naturmaterialien von Kokos bis Bambus oder umweltfreundliche Hightech-Fasern, sind, zeigte sich in allen acht Messebereichen.

Namhafte Produzenten vor Ort
So waren zum Beispiel in der Trend Display Area ganze Wohnwelten zu finden, in denen sich die neusten Branchentrends unter den Leitmotiven modern und elegant widerspiegelten. Auch die „Hall of Glamour“ erwies sich als Besuchermagnet: In exklusivem Ambiente schimmerten hochwertige Stoffe namhafter Textilproduzenten, darunter A-Fontane Co Ltd (Hong Kong), CraftexIndia (India), Delight Textiles Co Ltd (Hong Kong), Golboteh Persian Carpet (Iran), Sarla Handicrafts P Ltd (India) und Sharda Exports (India). Darüber hinaus präsentierten jeweils separate Bereiche Babywäsche, Badtextilen, Bettwäsche, Teppiche, Dekostoffe, Tischwäsche, Wandbehänge und Textilen für die Küche. Unternehmen, die Dienstleistungen für Handel oder Design anbieten, waren ebenfalls in einem eigenen Bereich untergebracht. Auf der Hongkonger Heimtextilien-Messe traten selbstverständlich auch die Stoffkreationen einzelner Länder ins internationale Rampenlicht: China, Indien, Korea und Taiwan stellten ihre Traditionen und Neuheiten in Länderpavillons vor.

Tradition trifft Innovation
Bambus, Palmblätter, Kokos oder Schilf, nicht zu vergessen Seide – alle diese natürlichen Materialien prägen im asiatischen Raum schon seit Jahrtausenden das Wohnambiente, sind ebenso praktisch wie dekorativ. Ob als Jalousie oder Raumteiler, als handgewebter Teppich oder Bettdecke schaffen sie angenehmes Wohnklima mit asiatischem Flair und sind als regenerative Rohstoffe zudem biologisch abbaubar. Ebenfalls interessant waren Patchwork-Decken aus gebrauchten Textilien oder die Haut pflegende Kuscheldecken mit Soja-Proteinen, einem Nebenprodukt aus der Lebensmittelproduktion. Bei den Herstellungsverfahren machte das in Japan entwickelte Nanodruckverfahren Dyestone von sich Reden, eine Ressourcen schonende Drucktechnologie, die bereits in Taiwan, Südkorea, Malaysia oder China häufig zum Einsatz kommt. Alle damit bedruckten Textilien sind mit dem „Oekotex Standard 100“ zertifiziert. Als weiteres Highlight präsentierten die Hongkonger A-Fontane Group mit der österreichischen Lenzing AG ihre neue Bettdecken-Produktlinie mit Promodal, einer von Lenzing entwickelten, umweltfreundlichen Faser aus Holz. (Weitere Neuheiten siehe Podcast http://www.hktdc.com/info/webcast/v/en/en/1X04AY9X/From-Wood--Soybeans-…)

Markttrends im Fokus
Neben Informationen zu ökologischen Vorteilen, Herstellungsverfahren und Anwendungsmöglichkeiten dieser Promodal-Faser befassten sich die Seminare der Heimtextilien-Messe etwa mit Markttrends für Heimtextilien in China oder dem Marktpotenzial von umweltfreundlich hergestellten Haushaltswaren und Heimtextilien.

Die nächste HKTDC Hong Kong International Home Textiles Fair findet zusammen mit der HKTDC Hong Kong Houseware Fair vom 20. bis 23. April 2012 im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) statt.

Ansprechpartner für die Redaktionen:

Christiane Koesling, HKTDC
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt, Germany
Tel: 069 - 9 57 72 – 161
Fax: 069 - 9 57 72 - 200

E-Mail: @email
Informationen im Internet: http://www.hktdc.com/
Geschäftskontakte: http://businessmatching.hktdc.com

Kontakt
Christiane Koesling
Corporate Communication Manager
069 95772 161