Direkt zum Inhalt
Perfect Sound PR

Agentur

Ergonomische Gestaltung für mehr Sensibilität am Zahnhals


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Bietigheim / Münster. Wenn es um Behandlungen an den schmerzempfindlichen Zahnhälsen geht, ist Sensibilität gefragt. Bei der Millimeterarbeit auf engstem Raum muss der Zahnarzt nicht nur sein Handwerk perfekt beherrschen, sondern auch sein Werkzeug. Dies ist mit dem Ultraschallinstrument Vector Paro von DürrDental ein Leichtes: Die ausgefeilten Funktionen „verzahnen“ sich mit hochwertigem Design zu einem Gerät, das eine besonders schmerzarme Parodontal-Therapie ermöglicht.

„Mit Vector Paro kann der Anwender sich während der Behandlung ganz auf sein Gefühl verlassen. Denn die einzigartige Schwingungsumlenkung ermöglicht es, diese hochsensitive Arbeit exakt zu kontrollieren, da die Ultraschallinstrumente völlig erschütterungsfrei arbeiten“, erläutert Michael Kratt aus der Entwicklungsabteilung von DürrDental. Wichtig für das Zusammenspiel von Anwender und Instrument ist neben der patentierten linearen Umlenkung der Ultraschallenergie das kompakte und ergonomische Design des Vector Paro. In der langen Entwicklungszeit von über zwei Jahren hat DürrDental nicht nur mit Anwendern aus der Praxis zusammen gearbeitet, sondern auch mit oco_design aus Münster.

Eine Symbiose: Design und Funktion

„Der Anspruch an das Design waren höchster Bedienkomfort und absolute Hygiene. Zudem mussten die vielen Funktionen möglichst kompakt am Zahnarzttisch untergebracht werden, um einen dynamischen Arbeitsfluss zu ermöglichen“, beschreibt Prof. Octavio Nüsse, Inhaber von oco_design, das Projekt Vector Paro aus der Sicht des Designteams. So wurden Bestückung und Ablage in das Basisgerät integriert. Auch das für die Behandlung verwendete Wasser findet hier in einem großzügigen und abnehmbaren Tank Platz. Die Handstücke sind durch flexible Schläuche mit dem Basisgerät verbunden, dessen Bedientasten sich ästhetisch in das Basisgerät schmiegen und intuitiv betätigen lassen.

Enge Zusammenarbeit für den dynamischen Arbeitsfluss

Vor allem die Ausgestaltung des Paro Handstücks mit Wasser- und Schleifmittelzufuhr war aufwändig. Es galt, den schwingenden Kern zu verkleiden, ohne ihn zu beeinträchtigen. Das schmalere Scaler-Handstück funktioniert ohne Schleifmittel und dient der intensiven Zahnreinigung mit Wasser. Ziel für das Team von oco_design war es, beide Stücke in einer Produktfamilie zu vereinen.

Neben dem Entwicklungsprozess verlief auch die Fertigung des Gerätes in enger Kooperation mit dem Designbüro: „Eine Herausforderdung war es, das Vorderteil des Paro Handstücks umzusetzen. Jedes Spaltmaß musste exakt passen, um nachher die Gerätehälften genau zusammenbringen zu können“, erinnert sich Rüdiger Schönleber, Diplom-Produktdesigner bei oco_design.

Weitere Infos: www.oco-design.de, www.duerrdental.de

Kurzportrait:
Das Designstudio oco_design aus Münster liefert Ideen und kreative Entwürfe für Kunden aus den verschiedensten Branchen - von der Medizin- und Haustechnik über Investitionsgüter bis hin zu Konsumentenprodukten für den Haushalt u.v.m. Eine besondere Kompetenz liegt im Formen- und Prototypenbau.

Kontakt:
oco_design
Prof. O.K. Nüsse
An der Kleimannbrücke 79
48157 Münster
Tel.: 0251 / 23982-0
@email
www.oco-design.de

Kontakt