Direkt zum Inhalt
Maggioni Gretz GmbH

Agentur

Der Lago Maggiore bringt sich in Form


05. April 2011, 13:23
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Dank exzellenter Sportereignisse versprechen die nächstenMonate am Verbano und Cusio spannend zu werden

Wer denkt, dass der seit vier Jahren etablierte Lago Maggiore Halbmarathon im Frühling die hier schlummernden Energiereserven bereits erschöpft habe, der irrt gewaltig. Nachdem dieses erste sportliche Großereignis des Jahres am 06. März 2011 bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen optimal über die Bühne gegangen ist, stehen schon die nächsten aktiven und passiven Sportkanonen in den Startlöchern. Grund dafür sind Events wie das Radrennen „Giro d'Italia“, dessen zwei vorletzte Etappen Ende Mai durch die Provinzen Novara und Verbano-Cusio-Ossola verlaufen, der Triathlon „L'AronaMen“, mit welchem Ende Juli dem unteren Lago gehörig eingeheizt wird, und schließlich der erste „ganze“ Marathon, der Mitte Oktober zwischen Arona und Verbania Pallanza Premiere feiert.

Der 94. „Giro d'Italia“ steht ganz im Zeichen der 150-Jahr-Feier Italiens. So anstrengend wie diesmal war er selten, Grund dafür ist nicht zuletzt eine beträchtliche Anzahl an Bergetappen. Bei einer solchen Ausrichtung darf die Region um den Lago Maggiore und den Lago d'Orta natürlich nicht fehlen. Und so führen die 19. und 20. Etappe am 27. und 28. Mai 2011 denn auch in bzw. durch die Provinzen Novara und Verbano-Cusio-Ossola. Beide Strecken (Bergamo – Macugnaga (211 km) und Verbania – Sestriere (242 km)) sind technisch höchst anspruchsvoll und landschaftlich äußerst faszinierend. Besonders spannend ist natürlich die Frage, welcher Sportler am Abend des 19. Mai in Macugnaga am Fuße des Monte Rosa die „Maglia Rosa“, das begehrte rosafarbene Trikot trägt! Mehr Informationen zum beliebtesten Radrennen Italiens hält das Portal www.ilgiroditalia.it bereit.

Am 24. Juli 2011 steht sodann das nächste sportliche Ereignis von internationaler Bedeutung an: der „AronaMen Triathlon“ in – wie der Titel schon sagt – der reizenden Ortschaft Arona am unteren Lago Maggiore. Insgesamt 112,9 km werden die Sportler zurücklegen müssen, davon 1,9 km schwimmender Weise, 90 km mit dem Rad und 21 km als Läufer. Das Ganze geschieht vor einer wunderbaren Kulisse, schließlich präsentiert sich der See dann in seiner ganzen sommerlichen Schönheit. Bislang haben sich schon viele Athleten aus Italien und dem Ausland für den Triathlon angemeldet, unter www.aronamen.it haben Interessierte die Möglichkeit, es ihnen gleich zu tun oder sich ausführlicher über die Veranstaltung zu informieren.

Keine drei Monate später rückt Arona erneut in den Fokus aller Lauffreudigen, schließlich fällt hier am 16. Oktober 2011 der Startschuss für den ersten Lago Maggiore Marathon. Auch bei diesem Rennen werden die Teilnehmer für die auf sich genommenen Anstrengungen mit einem eindrucksvollen Panorama belohnt. Von Arona geht es auf der Küstenstraße SS33 in Richtung Norden bis nach Stresa. Ab hier schließt sich dann die bereits durch den Halbmarathon bekannte Strecke über Baveno, Feriolo und Fondotoce bis nach Verbania Pallanza an. Seit dem 15. März 2011 besteht die Möglichkeit, sich für den Marathon anzumelden. Die Anfangskosten liegen bei € 35,00, je näher der Termin rückt, umso mehr erhöht sich diese Gebühr. Nähere Informationen hierzu sowie viele weitere Angaben sind unter www.lagomaggioremarathon.it zu finden.

Kontakt