Direkt zum Inhalt
IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH

Unternehmen

Genesis Energy: Kapitalerhöhung über bis zu 90 Mio. EUR von den Aktionären der GENESIS Energy Investment AG genehmigt


12. Mai 2010, 17:07
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Genesis Energy: Kapitalerhöhung über bis zu 90 Mio. EUR von den Aktionären der GENESIS Energy Investment AG genehmigtDie fristgerechte ausgeführte Sacheinlage entspricht einem Wert von HUF 21.580.140.000 (ungefähr EUR 81 Mio.)

Die jährliche ordentliche Hauptversammlung der Firma genehmigte den Jahresabschluss der Gesellschaft für das Jahr 2009 und beschloss, das Grundkapital der Gesellschaft durch Ausgabe neuer Aktien gegen Sacheinlage von einer Vielzahl von Vermögenswerten und Barmitteln zu erhöhen. Diese ermöglichen dem Unternehmen ihre bestehenden und neu gestellten Ziele zu erreichen.

Das bestehende Ziel, das vor drei Jahren von den Großinvestoren gesetzt wurde, könnte jetzt abgeschlossen werden. Ein großes Investmentkonsortium, die Schweizer Vital Source-Gruppe, hat sich dazu verpflichtet, das Kapital der GENESIS Energy Investment AG um 9 Mio. EUR zu erhöhen und anschließend um 35 Mio. USD bei der liierte Gesellschaft GENESIS Solar Corporation. Diese Aktionen ermöglichen es GENESIS Solar España seine geschäftlichen Ziele zu erreichen: die Finanzierung abzuschließen und mit dem Bau der Fabrik zu beginnen, um 20 Millionen Euro staatliche Subventionen zu erhalten und ein zinsgünstiges Darlehen von der spanischen Zentralregierung und der andalusischen Regionalregierung zu beantragen und den Kaufvertrag mit AMAT, dem Ausrüster, auszuhandeln. GENESIS Solar España erhielt einen Brief von der US-Exim Bank bezüglich des weiterhin bestehenden Interesses wodurch auch ein Angebot einer Bank für die Finanzierung des Projektes vorliegt. Die Fabrik kostet heute weniger als zuvor erwartet und durch den Einfluss des neuen Investors Vital Source S.A., erwägt GENESIS Solar Corporation Solarparks selbst zu entwickeln und aufzubauen, um ein vertikal integriertes Geschäftsmodell zu schaffen. Dies ist eine wichtige Ergänzung und Änderung des ehemaligen Geschäftsplans der GENESIS Solar Corporation. Der Erwerb aller Vermögenswerte im Solarbereich von der GENESIS Energy Investment AG findet in Form eines Aktientausches statt. Wenn die GENESIS Solar Corporation (GSC) Aktien an einer Börse in den USA eingeführt werden, wird es eine Aktientauschoption für die GENESIS Energy (GEI) Aktionäre geben.

- Der Zeitpunkt des Umtausches wird später im Anschluss an eine US-Börsennotierung festgelegt werden.
- Der Umtausch von GEI-Aktien in GSC-Aktien findet, unabhängig vom Aktienkurs bei GEI oder GSC zum Zeitpunkt des Umtausches, im Verhältnis 1 zu 1 statt.
- Nur diejenigen Aktionäre können an dem Umtausch teilnehmen, die ihre Aktienbestände an GENESIS Energy zum 7. April 2010 namentlich registrieren haben lassen.

Alle der beteiligten neuen Investoren reichten dem Unternehmen ihre unterzeichneten und rechtlich bindenden Verpflichtungserklärungen in Bezug auf die Einbringung von Vermögenswerten im Wert von HUF 21580140000 (ca. EUR 81 Mio.) in die Gesellschaft ein. Dies beinhaltet eine Sacheinlage in Form von Vermögenswerten im Wert von 9 Mio. EUR von der Vital Source S.A., daher ist es auch zu erwarten, dass Vital Source S.A. ihre Privatplatzierung in GENESIS Solar Corporation ebenso erfüllen wird. Nach Abschluss dieser beiden Transaktionen wird die Kapitalbeschaffung beendet sein und der Bau der Solarmodulproduktionsstätte in Spanien kann beginnen.

Die neuen Investoren bringen auch ein sehr breites Spektrum von Vermögenswerten für die Exploration von Mineralienvorkommen, Tagebauminen für die Ausbeutung von verschiedenen Mineralien und die Abraumhalden der alten Gruben von Rudabánya, im Nordosten von Ungarn, ein. Das diesen Unternehmen gehörende Immobilienvermögen stellt weitere stille Reserven dar, welche deutlich über dem bilanziellen eingebrachten Buchwert liegen. Nach einer Bescheinigung des Nationalen Geologischen Dienstes von Ungarn hat der mineralisierte Inhalt, der noch gewonnen werden kann, einen Gegenwert von etwa USD 1,5 bis 2 Mrd. Diese natürlichen Reserven bestehen teilweise aus Polymetallen und anderen Mineralien wie Kalk, verschiedenen Erzen, Zeolith und Eisenerz. Rudabánya ist reichhaltig an Bariumsulfat (BaSO4), welches als der wichtiger Rohstoff für Strahlenschutzmassnahmen dient, wie selbst verdichtender schwerer Beton und vor Strahlung schützender schwerer Putz.

GENESIS Energy Investment AG plant unter anderem zusammen mit anderen Investitionen die Entwicklung einer Betonmischanlage für schweren Strahlenschutzbeton, um Baryt in fertige Produkte umzuwandeln, die von der Kernenergie in der CEE Region und in der weiteren EU genutzt werden kann. Als Ergebnis daraus wird GENESIS Energy über ihre eigene Forschungs- & Entwicklungsabteilung verfügen, durch die sie ausgezeichnete Beziehungen mit Universitäten, ausländischen Bergbauunternehmen und Branchenprofis unterhalten wird. Verkauf von Betonerzeugnissen an Firmen der russischen Atomindustrie hat bereits begonnen. Das Hauptziel des Unternehmens ist es, die Rudabánya Minen und weitere Minen im Tagebau wieder zu eröffnen und hinsichtlich der schon gewonnen Mineralien und anderer wertvoller Erze auszubeuten. Eine moderne kostengünstige Gewinnung kann mit neuer, verfügbarer Technologie wieder aufgenommen werden und die Rohstoffe können zu attraktiven Preisen am Weltmarkt verkauft werden. Die noch mögliche Ausbeutung der restlichen Reserven in den verschiedenen Minen ist höher wie die Produktion der letzten 80 Jahre.

Auf der Hauptversammlung der Gesellschaft wurde die Kapitalerhöhung durch eine Privatplatzierung zum Teil in Form von Sacheinlagen und teilweise in Form von Bareinlagen, mit einer Obergrenze von HUF 2,5 Mrd. (ca. 9,4 Mio. Euro) im Bezug auf die Bareinlage, genehmigt. Die Kapitalerhöhung durch Sacheinlage wird in Form einer Privatplatzierung von neuen Aktien erfolgen. Die Kapitalerhöhung in Form einer Bareinlage erfolgt auch privat und nur diejenigen Aktionäre können an der bevorstehenden Kapitalerhöhung teilnehmen, die Aktien im Wert von nicht weniger als 50.000 Euro zeichnen und die als Aktionäre identifiziert werden in dem bevorstehenden Registrierungsvorgang welcher in den kommenden Wochen festegelegt und bekanntgegeben wird. Im Falle einer Überzeichnung bei der Privatplatzierung mit Bareinlage wird nach der zeitlichen Abfolge der Zeichnungseingänge die Teilnahme berücksichtigt.

Budapest, 4. Mai 2010

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=16853

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Kontakt