Direkt zum Inhalt
Audi

Unternehmen

Automechanika 2012: Audi Top Service erleben


11. September 2012, 23:00
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Werkstatt-Lösungen rund um Hybridtechnologie und Audi ultra Leichtbau im Fokus. Service-Leiter Bernd Hoffmann: „Setzen auf Qualifizierung und umfassendes Qualitätsmanagement im Autohaus“. Serviceplan in Zukunft digital

Fit für den Service der Zukunft: Audi stellt auf der Automechanika 2012 die neuesten Service-Konzepte im Zeichen der Vier Ringe vor. Auf der internationalen Leitmesse des After-Sales-Geschäftes steht für die Marke das durchgängige Qualitätsmanagement im Autohaus im Mittelpunkt. Neben Innovationen aus der Werkstatttechnik setzt Audi dabei auf die umfassende Qualifizierung der Mitarbeiter – insbesondere im Bereich der Elektromobilität. Maßgeschneiderte Angebote zeigt auch Audi Original Zubehör: mit exklusiven Ausstattungspaketen für den Audi A1 und den neuen Audi A3.

„Unser Ziel bei Audi ist: Wir wollen Kunden weltweit begeistern. Perfekter Service spielt für uns dabei eine Schlüsselrolle, das unterstreichen wir erneut mit unserem Auftritt auf der Automechanika 2012“, sagt Bernd Hoffmann, Leiter Vertrieb Kundendienst und Original Teile der AUDI AG: „Premium-Service geht für uns weit über eine tadellose Reparaturqualität hinaus. Gemeinsam mit unseren Service-Partnern setzen wir deshalb auf ein konsequentes Qualitätsmanagement, das alle Service-Leistungen im Autohaus und die zielgerichtete Qualifizierung der Mitarbeiter umfasst.“

Im Zentrum der zahlreichen Service-Themen rund um die Hybridmodelle von Audi steht deshalb auch auf der Automechanika die Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter. Auf dem Messestand kann sich das Fachpublikum etwa über den Ausbildungsweg zum Audi-Hochvolttechniker informieren. Im Rahmen des eigens von Audi entwickelten Qualifizierungsprogramms schult der Premiumhersteller weltweit Service-Fachkräfte für die Arbeit mit Hochvoltsystemen. Darüber hinaus zeigt Audi in Frankfurt neue Spezialwerkzeuge und Betriebseinrichtungen für die Wartung und Instandsetzung der Hybridmodelle Audi Q5 hybrid quattro, A6 hybrid und A8 hybrid.

Auch der intelligente Leichtbau von Audi ultra findet sich im Programm von Audi Top Service auf der Automechanika: Allen voran mit dem neuen Audi Compact Booster, einem Allroundwerkzeug für Automobile in Aluminium- und Aluminium-Stahl-Bauweise. Es entwickelt eine hydraulische Kraft von bis zu sechs Tonnen und ermöglicht so durch das einfache Setzen von Nietverbindungen die effiziente und komfortable Instandsetzung von Fahrwerk und Karosserie. Auf der vergangenen Automechanika hatte Audi bereits einen Prototypen vorgestellt, die Serienversion kann nun in den Service-Betrieben eingesetzt werden.

Einen Schlüssel zur individuellen Kundenansprache bieten viele weitere Neuerungen der Audi Werkstatttechnik – wie beispielsweise die zweite Generation des Audi Service Key: Die Weiterentwicklung macht in vielen Fällen bereits bei der Fahrzeugannahme erste Problemanalysen und Informationen über Reparaturumfang und -dauer möglich. Allein mit Hilfe des Fahrzeugschlüssels kann der Service-Berater auch in Zukunft anstehende Service-Ereignisse direkt an seinem Arbeitsplatz erkennen und mit dem Kunden den optimalen Leistungsumfang besprechen. So lassen sich unnötige Werkstattbesuche vermeiden. Lückenlos und besonders fälschungssicher dokumentiert wird die gesamte Service-Historie eines Autos über den Digitalen Serviceplan. Er löst für Audi-Kunden die klassische Heftform mit Stempelfeldern ab und wird wie die zweite Generation des Audi Service Key ab dem kommenden Jahr zum Einsatz kommen. Auf die Vernetzung im Autohaus setzen auch einige der Instrumente des Kunden- und Qualitätsmanagements, die Audi auf der Automechanika präsentiert. Eines der angebotenen Online-Tools etwa macht Kunden-Bewertungen für die Service-Mitarbeiter der Werkstatt besonders schnell und detailliert einsehbar.

Die Individualisierungsvielfalt von Audi Original Zubehör zeigt sich den Besuchern des Audi-Stands mit jeweils zwei exklusiven Ausstattungspaketen für den A1 und den neuen A3: Mit dem dynamischen „competition kit eleven“ erweist der A1 einem außergewöhnlichen Motorsport-Jahr 2011 mit insgesamt elf Siegen für Audi die Ehre. Auf pure Eleganz setzt hingegen das „lifestyle kit gold“. Für ausdrucksstarkes Design stehen auch die „colour kits“, die Exterieur und Interieur des neuen Audi A3 mit wirkungsvollen Farbkontrasten versehen. Das „style Paket“ für den A3 unterstreicht mit zahlreichen Design-Elementen wie individuell gestalteten Seitenschwellern und Endrohrblenden aus verchromtem Edelstahl die souveräne Dynamik des Kompakt-Sportlers.

Kontakt