Direkt zum Inhalt
Oehme FinanzMarketingBeratung

Unternehmen

DCM AG tätigt weitere Zukäufe für VorsorgePortfolio 2


22. Dezember 2010, 17:10
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

München, den 22.12.2010. Auf eine breite Streuung bei den Assets setzt das zweite „DCM VorsorgePortfolio“, dessen Strategie es ist, in 20 bis 30 defensiv ausgerichtete Sachwertfonds zu investieren. Dabei werden vorrangig die Anbieter berücksichtigt, die im Verband geschlossener Fonds organisiert sind und somit grundlegende Qualitätsvoraussetzungen akzeptiert haben. In anderen Fällen, bei besonders interessanten Angeboten, können zudem die Gesellschafter die Aufnahme in das Portfolio bestimmen. Dies ist beim gerade erworbenen Fonds des Hamburger Emissionshaus Paribus der Fall. Dass DCM dabei nicht nur den bei den Assets, sondern auch bei dem Emittenten breit streut, zeigt sich bei den jüngsten Zukäufen. Denn obwohl DCM derzeit einen eigenen, mehrfach positiv bewerteten Flugzeugfonds in der Platzierung hat, ging das Fondsmanagement unter der Begleitung des Fachbeirats um Prof. Dr. Franz J. Busse eine Beteiligung am Fonds „SkyCloud A380“ des Anbieters Hansa/Doric sowie am „Flugzeugturbinen II“ der LHI ein. Bei Paribus ist es schließlich die Beteiligung am „Rail Portfolio II“, die die Neuerwerbe komplettiert. Beim SkyCloud A 380 handelt es sich um die Kapitalisierung des imposanten Riesenfliegers, der an die stark wachsende Airline Emirates vermietet ist. Die Finanzierung eines Portfolios von Triebwerken, der eigentlichen „Schubkraft“ der Flugzeuge, übernimmt das neueste Angebot der LHI – ebenfalls ein institutioneller Anbieter wie Hansa/Doric. Auf die große Nachfrage nach Elektro- und Dieselloks setzt schließlich das zweite Angebot von Paribus in dieser Assetklasse. Die anfänglichen Ausschüttungen liegen bei allen Angeboten bei anfänglich rund sieben Prozent.Nach diesen Zukäufen ist die DCM AG damit bei ihrem DCM VorsorgePortfolio 2 zu mehr als 60 Prozent in Fonds anderer Emissionshäuser investiert. Die breite Streuung in zwischenzeitlich 12 Fondsangebote bietet dabei beste Voraussetzungen für ein verläßliches und krisenresistentes Investment. Darüber hinaus wird die Sicherheit durch weitere Vorgaben erhöht. Investiert werden darf beispielsweise nur dann, wenn das Asset des Zielfonds klar definiert ist und sich durch konkret prognostizierbare Erträge konstante Rückflüsse ableiten lassen.„Die Bandbreite an Investitionen zeigt, dass wir, dem Gedanken einer defensiven Streuung folgend, Investoren durch ein einziges Investment Zugang zu unterschiedlichsten, ausgesuchten Sachwertanlagen ermöglichen wollen“, erklärt Sven Hägele als Vertriebsleiter bei der DCM AG. Nicht zuletzt aufgrund dieses konservativen Ansatzes bietet sich das DCM VorsorgePortfolio 2 daher ideal als Beimischung zum Vermögensaufbau an. Dies war auch die Einschätzung des führenden deutschen Informationsdienstes kapital markt-intern.

DCM Deutsche Capital Management AG
Die Münchner DCM Deutsche Capital Management AG gehört zu den etabliertesten Emissionshäusern für geschlossene Fonds. Das Leistungsspektrum umfasst die Konzeption und Emission strukturierter Investments einschließlich aller zu erbringenden Dienstleistungen. Dem Kerngeschäft hat die DCM AG mit den Asset-Klassen Immobilien, Transport und Energie eine Struktur gegeben, welche die vielversprechendsten Märkte für nachhaltigen Anlageerfolg in geeigneter Weise abbilden. Neue Fonds sollen dabei insbesondere hinsichtlich Qualität, Transparenz und Wirtschaftlichkeit Maßstäbe setzen und eine Alleinstellung am Markt erzielen. Bislang wurde ein Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 4,6 Milliarden Euro platziert. Die Unternehmenswerte werden dabei geprägt von einer langjährigen Produktkompetenz, hohem konzeptionellem Umsetzungs-Know-how und einer ausgeprägten Orientierung an den Bedürfnissen der Kunden und Vertriebspartner.

DCM Deutsche Capital Management AG
Hopfenstrasse 6
80335 München
Telefon: 089-41 60 97 0
Fax: 089-41 60 97 29
E-Mail: @email
http://www.dcm-ag.de

Kontakt