Direkt zum Inhalt
Oehme FinanzMarketingBeratung

Unternehmen

fairvesta bietet inflationsgeschützte Immobilien-Anleihe


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Nun ist es amtlich, da mit harten Fakten unterlegt: So bestätigte das statistische Bundesamt auf Basis der Daten von sechs Bundesländern, dass die Inflation in Deutschland derzeit insbesondere durch die Steigerung der allgemeinen Lebenshaltungskosten angetrieben wird. „Das ist kein typisch deutsches Phänomen, sondern ein europäisches“, hebt Otmar Knoll von der Tübinger fairvesta Unternehmensgruppe hervor und belegt dies mit Hilfe der jüngsten Veröffentlichungen der Europäischen Kommission. Danach sind die Ausgaben für Transport und Verkehr, aber eben auch Wohnen die „Treiber“ für Inflation im Euroraum. Die Wohnungs-Ausgaben, die immerhin 15,4 Prozent des Warenkorbs ausmachen, stiegen alleine im Zeitraum zwischen Oktober 2009 und 2010 um 3,2 Prozent und liegen damit beispielsweise im Vergleich zu Deutschland deutlich über der allgemeinen Preissteigerung.

„Dies ist auch der Grund, weshalb wir uns bei unserer neuen Anlageklasse ganz bewusst dem Thema Kaufkraftverlust und Geldentwertung angenommen und inflationsgeschützte Immobilien-Anleihen konzipiert haben. Die Anpassung der Anleihen orientiert sich dabei an dem für ganz Europa geltenden Index“, erklärt der Immobilienexperte der fairvesta.

Dabei sind nach Meinung der Immobilien-Spezialisten von fairvesta Investitionen in Immobilien-Kapitalanlagen, so auch in geschlossene Immobilienfonds, an sich schon die richtige Entscheidung, dem Kaufkraftverlust entgegen zu wirken. Zumal sich gerade der deutsche Immobilienmarkt durch eine hohe Wertstabilität auszeichnet. „Unser Schwerpunkt liegt bei der deutschen Sachwertanlage, denn deutsche Immobilien zeichnen sich durch eine beweisbare Nachhaltigkeit aus“, so Knoll von fairvesta.

fairvesta hat sich dabei auf den Handel mit Immobilien spezialisiert. Der Erfolg gibt dem Unternehmen mit Sitz im schwäbischen Tübingen recht. Denn getreu der Devise: „Im Einkauf liegt der Gewinn“, werden Immobilien in ganz Deutschland aus Zwangssituationen heraus erworben, die beim Wiederverkauf ein Wertsteigerungspotential haben. Seit 2002 bietet fairvesta hierzu geschlossene Fonds an und kann auf viele tausend zufriedene Anleger verweisen.

Um noch breiter aufgestellt zu sein, hat fairvesta vor wenigen Wochen zudem die Anleihenserie Maximus aufgelegt, dies auch vor dem Hintergrund eines inzwischen europaweit aufgestellten Vertriebs der Produkte von fairvesta. Zudem kann man so intensiver auf Anlegerbedürfnisse eingehen, beispielsweise im Hinblick auf die Laufzeit, die Sicherheit – und eben auch im Hinblick auf den Wunsch, einen Ausgleich des Kaufkraftverlustes sicherzustellen. Bei Maximus ist das Kapital vollständig abgesichert, was durch eine erstrangige Eigentümergrundschuld gewährleistet wird. Die Anleihen haben Laufzeiten von drei, fünf und zehn Jahren und Verzinsungen zwischen 4,75 % bis 7,00 % pro Jahr.

Ein Inflationsausgleich wird beispielsweise bei der Anleihe „Maximus Long Flex“ ermöglicht, deren Verzinsung steigt proportional zur Inflationsrate. Steigt beispielweise die Geldentwertung um durchschnittlich 2,5 Prozent p.a., so werden statt der anfänglichen Verzinsung von 6,25 Prozent satte 7,8 Prozent zum Ende der Laufzeit fällig, zusätzlich erhöht sich die Kapitalrückzahlung um ca. 28%. Damit wird auch deutlich, dass man sich als Anleger mit dem Bedürfnis nach Sicherheit und Inflationsausgleich nicht mit geringen Renditen zufrieden geben muss. fairvesta bietet hier nämlich mit seiner Immobilien-Anleihe Maximus eine durchaus attraktive Alternative.

fairvesta Group AG
Die fairvesta Gruppe ist ein internationales Immobilien- und Beteiligungsunternehmen Sitz des Unternehmens ist Tübingen. fairvesta ist spezialisiert auf den Handel mit hochwertigen Wohn- und Gewerbeimmobilien und hat sich seit Gründung im Jahre 2002 zu einem der führenden Anbieter im Segment geschlossener Immobilienfonds entwickelt. Bis Ende 2009 wurden bereits sechs Fonds mit einem Zeichnungsvolumen von 270 Mio. Euro erfolgreich platziert und realisiert. Die bisher erwirtschaftete Rendite lag im Durchschnitt deutlich im zweistelligen Bereich.
Unsere Kernaufgabe als Dienstleister sehen wir darin, Immobilienhandelsgeschäfte für jedermann zugänglich zu machen. Wir nutzen das Erfolgsprinzip institutioneller Anleger! Dabei handelt fairvesta nach der alten Kaufmannsweisheit:
Im Einkauf liegt der Gewinn!
Die daraus entstehenden überdurchschnittlichen Renditen blieben bisher institutionellen Großanlegern vorbehalten.

fairvesta Group AG
Konrad-Adenauer-Str. 15
D-72072 Tübingen
Tel.: +49 3665-07071
Fax: +49 7071 3665-77
E-Mail: @email
Internet: http://www.fairvesta.com

Kontakt