Direkt zum Inhalt
Euproma GmbH & Co. KG

Unternehmen

ProInterNet: Round Table Meeting in Essen zum Thema : “Internetbezogene Berufe – Anforderungen des Mittelstands and Mitarbeiter und Bildungseinrichtungen“


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

München, 12.Mai 2011.

Das Konsortium des europäisch gefördeten Stakeholder-Netzwerks ProInterNet veranstaltete am 21.März in Essen auf dem Fachgebiet internetbezogener Berufe ein Roundtable Meeting zu dem Aus- und Weiterbildungsexperten sowie Vertreter aus der Wirtschaft geladen waren. Ziel der Diskussionsrunde war es, sich über aktuelle Aspekte und zukünftige Entwicklungen von Berufen und Qualifikationen im Bereich des Internets auszutauschen und Empfehlungen für eine bessere Abstimmung von Bildungsangeboten auf die tatsächlichen Bedarfe auf dem Arbeitsmarkt abzuleiten.

Im Wesentlichen wurden folgende Problematiken auf dem deutschen Arbeitsmarkt für internetbezogene Berufe ausgemacht: Zwar deckt das deutsche Aus- und Weiterbildungsangebot die grundlegenden, fachlichen Qualifikationen für E-Jobs ab, jedoch werden Softskills wie Neugierde, Teamfähigkeit oder Lernbereitschaft im Rahmen der Qualifikationen nur unzureichend gefördert. Dies liegt zum Teil auch am deutschen Schulsystem. Die berufsbildenden Schulen sehen ihre Aufgabe nicht in der Vermittlung von Softskills, sondern vorwiegend im Bereich der fachlichen Qualifikation. Eine enge Kooperation zwischen den weiterführenden Schulen und IT Unternehmen kann den Auszubildenden eine besser Vorstellung über die Job-Anforderungen in internetbezogenen Berufen vermitteln.

Trotz der Schwierigkeit qualifizierte Arbeitnehmer zu finden, suchen kleine und mittelständische Unternehmen nur in der lokalen Umgebung nach Arbeitskräften. Nur große Unternehmen suchen auf dem internationalen Arbeitsmarkt.
Umgekehrt suchen viele Auszubildende nicht nach einer Beschäftigung im Ausland - zumal die Bildungssysteme in verschiedenen Ländern sich oft stark unterscheiden.

Abschließend wünschten sowohl die Vertreter der Industrie als auch die beruflichen Schulen dem Projekt ProInterNet Erfolg, da durch eine verbesserte Kooperation zwischen Unternehmen und Schulen Absolventen leichter zu vermitteln sind.
Das Roundtable- Meeting wurde von den Teilnehmern als Erfolg eingestuft, da ein bereichender Informationsaustausch stattfand und es ein reges Interesse an den bisherigen und künftigen Ergebnissen des Netzwerkprojekts ProInterNet gab.

Das ProInterNet Projekt läuft bis zum 31. Dezember 2012. Es ist Teil des Programms für Lebenlanges Lernen und wird von der Europäischen Kommission finanziert. In dem von der spanischen Organisation GAIA geführten und von der Euproma GmbH & Co KG koordinierten Projekt nehmen zudem die FOM Hochschule für Ökonomie und Management, die griechische Hellenic Open University, die DEKRA Akademie, die französische Multimedia Jobs Association, das European Multimedia Forum, die Hungarian Association of the Content Industry, die Fondation des Territoires de Demain und die polnische Wroclaw University of Economics und die Schweizer Organisation Swissmedia als sogenannter "Stiller Partner" teil.

Weitere Informationen zu aktuellen Projektergebnissen und Veranstaltungen finden Sie unter www.e-jobs-observatory.eu

Kontakt