Direkt zum Inhalt
hl-studios GmbH

Agentur

HC Erlangen: „Wir wollen unser Spiel machen“


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Der HC Erlangen reist am Samstag 430 Kilometer mit der Bahn zu den Handballfreunden Springe. Das Schulzentrum Süd in Springe liegt rund 30 Kilometer südwestlich von Hannover.

HC Erlangen: „Wir wollen unser Spiel machen“

Erstes Bundesligaspiel nach zwei Wochen Pause
Nach zwei Wochen ohne Pflichtspiel reist der HC Erlangen am morgigen Samstag zu den Handballfreunden aus Springe, um dort die nächste Etappe auf seiner Mission anzugehen. Der Bundesligist aus Mittelfranken, bei dem Martin Stranovsky neun Tage bei der slowakischen Nationalmannschaft weilte, hat die Länderspielpause genutzt, um seinem Angriffsspiel weitere Varianten hinzuzufügen.

Schwer ausrechenbar sein
„Wie bei jedem Auswärtsspiel werden wir versuchen dem Gegner unser Spiel aufzudrücken. Dass wir dazu in der Lage sind, zeigen unsere Heimspiele und hier wollen wir nun auswärts den nächsten Schritt machen“, sagte Cheftrainer Robert Andersson beim gestrigen Pressegespräch.
Der 45-jährige Schwede kann am Samstagabend beinahe aus dem Vollen schöpfen. Andersson fehlt nur der am Kreuzband operierte Mannschaftskapitän Pavel Horák, der am Donnerstagabend erstmals wieder beim Mannschaftstraining vorbeischaute. „Die Jungs freuen sich auf dieses Spiel. Sie haben extrem
engagiert und motiviert in den letzten beiden Wochen gearbeitet. Nun wollen sie am Wochenende die Ernte einholen“, so Andersson.

Reisen mit der Bahn
Die Mannschaft wird den Weg ins ferne Niedersachsen am Spieltag früh mit dem Zug antreten. Der Aufsteiger aus Springe rangiert aktuell auf dem letzten Tabellenplatz der 2. Handball-Bundesliga und kann bisher zwei Siege, ein Unentschieden und zehn Niederlagen aufweisen. „Wir lassen uns von der Tabellensituation nicht blenden. Springe war in allen Spielen bis in die Endphase dran und hat dann das Zepter aus der Hand gegeben. Wir sind gewarnt“, meint Robert Andersson.

Der Schwede vergleicht die Situation der Niedersachsen mit der, in der der HC Erlangen im vergangenen Jahr steckte. „Auch wir haben in der ersten Bundesliga immer gut mitgespielt und uns dann in der Endphase des Spiels nicht belohnt“, so Andersson weiter. Die Handballfreunde verfügen über einen Kader, der gespickt ist mit jungen Talenten, die sich noch mitten in ihrer Entwicklung befinden. „Sie werden irgendwann einen vermeintlich Großen schlagen. Wir haben dafür zu sorgen, dass es am Samstag nicht dazu kommt“, sagt der Cheftrainer des HC Erlangen.

Der Deutsche Handball-Bund schickt am morgigen Abend zwei Unparteiische aus seinem Elite Anschlusskader ins Schulzentrum Süd in Springe. Markus Hurst und Mirko Krag werden die Partie zwischen den HF Springe und dem HC Erlangen um 18.00 Uhr anpfeifen.

Service für die Fans daheim: HCE Live-Ticker
Wie bei jedem Auswärtsspiel wird der HC Erlangen auch vom Duell gegen die Handballfreunde Springe live berichten. Ab 17.50 Uhr erhalten die Fans des HCE alle Tore, Entscheidungen und den Spielverlauf im Live-Ticker (www.twitter.com/HCErlangen.de).

hl-studios ist offizieller Medienpartner des HC Erlangen: Denn Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de/ unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport mit großer Leidenschaft und Freude sowie ehrenamtlich mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Darüber hinaus ist hl-studios die berufliche Heimat von Bastian Krämer und der Spielerpartner und Förderer von Jugendnationalspieler Kevin Herbst.

Kontakt
Hans-Jürgen Krieg
Team Lead
0175 185 4966