Direkt zum Inhalt
IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH

Unternehmen

African Queen's JV Partner Abba Mining im Rechtsstreit wegen Landanteil auf Rongo Lizenz in Kenia


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

African Queen's JV Partner Abba Mining im Rechtsstreit wegen Landanteil auf Rongo Lizenz in Kenia

Ein Rechtsstreit ereilte African Queen Mines Ltd.'s Joint Venture Partner, Abba Mining Co. Ltd., Eigentümer der speziellen Lizenz Nr. 287 vom 22. Jan. 2010 mit einer Fläche von ca. 112 qkm und im Rongo Goldfeldprojekt im Bezirk Rongo im südwestlichen Kenia gelegen, mit der B&M Mining Co. Diese ist ein Kenianisches Unternehmen, das vorher eine Lizenz für Teile des Gebietes von 2003 bis 2005 hielt. B&M versichert nun, dass sie werthaltige Rechte für 15 qkm der 112 qkm innerhalb der von Abba gehaltenen Lizenz besitzen und es technische Einwände gab betreffend die Beendigung ihrer Lizenz. Der Fall wird von Abba in Kenia nun verfolgt durch das einlegen von Rechtsmitteln und einer möglichen Klage.

Irwin Olian, CEO des Unternehmens sagte: "Es ist sehr unglücklich, dass B&M, die soweit wir wissen, niemals irgendwelche Arbeiten auf dem Gelände durchführten, nun auf einmal kommen nach fünf Jahren, nachdem wir das Gelände aufgewertet haben durch unsere Arbeiten und sich nun durch eine windige Klage daran bereichern wollen und es ihnen erlaubt wird in ungebührlicher Weise fortzufahren. Es ist sehr ärgerlich, da wir eine unterschriebene Erklärung des Commissioner of Mines and Geology über die Gültigkeit von Abba's Lizenz vorliegen haben und diese bereits vor Beginn der Arbeiten erhielten. Der Commissioner genehmigte auch das earn-in und Joint Venture Abkommen zwischen Abba und AQ Kenya Gold Ltd. bevor die Arbeiten begannen. Wir glauben an Recht und Ordnung und denken, dass dies uns schützen wird und die Begehrlichkeiten von B&M abgelehnt werden."

Das Unternehmen exploriert aktiv in Kenia das Rongo Goldfeld Projekt mit Abba. Es wurde bereits Phase 1 des Feldexplorationsprogramms fertig gestellt und man bereitet sich nun auf die Zielbestimmung für ein neues Kernbohrprogramm vor, das in den nächsten Monaten stattfinden soll. Das Unternehmen steht auch in Verhandlung mit weiteren Joint Ventures mit anderen Partnern für andere Projekte und hat zusätzlich weitere Bewerbungen für Explorationslizenzen laufen, die noch beim Commissioner of Mines and Geology anhängig sind und eine Reihe von sehr aussichtsreichen Prospektgebieten umfassen.

Über African Queen

Das Unternehmen ist ein explorierendes Rohstoffunternehmen mit diversifizierten mineralischen Vorkommen in Süd- und Westafrika. Es exploriert seine Gelände in Mozambique, Kenia und Ghana nach Gold und anderen Metallen und es exploriert seine Gelände in Botswana und Namibia nach Diamanten. Die Unternehmenslizenzen in Botswana und Namibia umfassen ca. 9.208 qkm von prospektivem Diamantenvorkommen. In Mozambique besitzt man ca. 380 qkm Gold- und weitere Metalllizenzen unter einem Abkommen mit zwei anderen Unternehmen. In Kenia hält man ca. 112 qkm an Gold- und weiteren Minerallizenzen unter einem Abkommen mit einer weiteren Gesellschaft. Die Operationen in Botswana werden durch die operative Tochter PAM Botswana (Pty) Ltd. betrieben; Ihr Betrieb in Namibia wird durch die operative Tochterunternehmung PAM Minerals Namibia (Pty) Ltd. ausgeführt; Die Operationen in Mozambique werden durch die Tochterunternehmung PAM Mocambique Limitada und in Ghana durch das Tochterunternehmen AQ Ghana Gold Limited ausgeführt. In Kenia wird gerade eine aktive Tochtergesellschaft installiert. Das Unternehmen hat seinen aktiven Sitz in Vancouver, Kanada.

Im Namen des BOARD OF DIRECTORS der AFRICAN QUEEN MINES, LTD.

Irwin Olian”
Irwin Olian
Chairman & CEO

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte:
Irwin Olian
President and CEO
E-Mail: @email
Phone: (604) 899-0100
Fax: (604) 899-0200

Carrie Howes
Corporate Communications
Email: @email
Phone:
Düsseldorf +49 (0) 1722 1234 47
London - +44 (0) 7780 602 788

Die TSX Venture Exchange hat weder den Inhalt angeschaut noch akzeptiert sie irgendeine Verantwortlichkeit für die Korrektheit oder Richtigkeit der hier dargestellten und enthaltenen Informationen. Die hier gemachten Aussagen können vorrausschauende Aussagen enthalten die zahlreiche Risiken und Unsicherheiten aufweisen. Aktuelle und tatsächlich eintretende Ereignisse und oder Ergebnisse können von den Erwartungen des Unternehmens sehr stark abweichen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Kontakt