Direkt zum Inhalt
IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH

Unternehmen

Amarillo schließt erste Tranche der maklervermittelten Privatplatzierung über 8,4 Millionen $ ab


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Amarillo schließt erste Tranche der maklervermittelten Privatplatzierung über 8,4 Millionen $ ab

NICHT ZUR VERBREITUNG ÜBER US-NACHRICHTENDIENSTE BZW. DIREKTE ODER INDIREKTE VERÖFFENTLICHUNG, AUSSENDUNG ODER VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, WEDER ZUR GÄNZE NOCH IN TEILEN, BESTIMMT.

Vancouver, B.C. - Amarillo Gold Corp. (TSX-V AGC) (Amarillo” oder das Unternehmen”) freut sich, dass die zuvor angekündigte (siehe Pressemeldung vom 13. April) maklervermittelte Privatplatzierung in Höhe von 10 Millionen $ (die Privatplatzierung) unter der Leitung des Alleinagenten PI Financial Corp. (der Agent) zur Gänze gezeichnet wurde. Mit heutigem Datum wird die erste Tranche von 5.579.267 Einheiten zum Preis von 1,50 $ pro Einheit (die Einheit) abgeschlossen und ein Bruttoerlös in Höhe von 8.368.901 $ erzielt.

Das Unternehmen erwartet derzeit, dass die zweite und letzte Tranche der Privatplatzierung, mit der ein Bruttoerlös von insgesamt ungefähr 1,6 Millionen $ erzielt werden soll, am bzw. um den 4. Mai 2011 abgeschlossen wird.

Jede Einheit des Unternehmens besteht aus einer Stammaktie und einem halben Stammaktienkaufwarrant (ein Warrant). Jeder ganze Warrant berechtigt zum Erwerb einer zusätzlichen Stammaktie zu einem Preis von 2,00 $ pro Stammaktie und kann innerhalb von 18 Monaten nach dem Abschluss der Privatplatzierung ausgeübt werden.

Mit dem Reinerlös aus der Privatplatzierung werden die Explorations- und Erschließungsaktivitäten in den unternehmenseigenen Projekten Mara Rosa und Lavras do Sul in Brasilien finanziert und das allgemeine Betriebskapital aufgestockt.

Alle im Rahmen der Privatplatzierung ausgegebenen Wertpapiere sind an eine Mindesthaltedauer von vier Monaten gebunden.

Das Unternehmen dankt den Teilnehmern an der Privatplatzierung, die mit Unterstützung des Agenten PI Financial Corp. durchgeführt wurde. PI Financial Corp. erhielt neben einer Provision, die 6 % seines Vermittlungsanteils entsprach, auch einen Maklerwarrant im Wert von 6 % der entsprechenden Aktien. Des Weiteren erhielt PI Financial eine Gebühr von 2 % für die Bearbeitung des restlichen Erlöses, der Teil einer President's List war.

Über Amarillo: Amarillo Gold Corp. konzentriert sich in erster Linie auf die Akquisition, Entdeckung und Definition von Goldlagerstätten in Brasilien. Die wichtigsten Projekte des Unternehmens sind das Projekt Mara Rosa im Bundesstaat Goiás und das Projekt Lavras do Sul im Bundesstaat Rio Grande do Sul. Die Lagerstätte Posse bei Mara Rosa enthält 623.000 Unzen Gold (angezeigt) in 11,9 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 1,62 g/t Au sowie 451.000 Unzen Gold (abgeleitet) in 10,1 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 1,38 g/t Au. Es wurde ein Cutoff-Gehalt von 0,5 g/t angenommen. Die unabhängige Ressourcenschätzung wurde von Australian Exploration Field Services Pty. (AEFS) gemäß der Vorschrift NI 43-101 erstellt. Das Goldprojekt Mara Rosa befindet sich in der Vormachbarkeitsphase.

In der Lagerstätte Posse führte Western Mining Company (WMC) in den 1990er Jahren erfolgreich Abbauaktivitäten durch (die bereits abgebauten Bereiche sind in den oben ausgewiesenen Zahlenangaben zu den Ressourcen nicht enthalten). Posse liegt in einem Gebiet mit hervorragender Infrastruktur unweit folgender Lagerstätten: 35 km nordöstlich der von Yamana im Tagebau betriebenen Kupfer-Gold-Lagerstätte Chapada, 105 km nordöstlich der unterirdischen Goldmine von Serra Grande, 105 km nordnordwestlich des von Anglo American betriebenen Nickellateritprojekts (in Bau), 95 km nordwestlich der von Votarintim betriebenen Nickellateritmine Niquelandia und ca. 60 km nordöstlich des Yamana-Goldprojekts Pilar (im Machbarkeitsstadium). Die Stromversorgung des Standorts wurde während WMC-Tagebaubetriebs errichtet, 35 km östlich befindet sich das Wasserkraftwerk Serra da Mesa (450 MW).

Das Projekt Lavras do Sul ist ein Konzessionsgebiet im fortgeschrittenen Explorationsstadium (190 km²), das mehr als 19 Planbereiche im Zentrum der historischen Goldabbaustätten umfasst. Bis dato wurden über 16.000 Meter gebohrt und vielversprechende Goldmineralisierungen entdeckt und definiert. Laut einer ersten Ressourcenschätzung enthält das Projekt Butia 215.000 Unzen Gold aus 6,4 Mio. Tonnen angezeigten Ressourcen mit 1,05 g/t Au und 308.000 Unzen Gold aus 12,9 Mio. Tonnen abgeleiteten Ressourcen mit 0,74 g/t Au (es wurde ein Cutoff-Gehalt von 0,3 g/t angenommen). Die unabhängige NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung wurde von Atticus Consulting im Jahr 2010 erstellt. Lavras do Sul verfügt auch über eine hervorragende Infrastruktur im Nahbereich. Das Unternehmen hat daneben ein Portfolio an Projekten, die sich noch im Frühstadium befinden. Alle Projekte, die von Amarillo verwaltet werden, befinden sich in infrastrukturell gut erschlossenen Gebieten und werden von der lokalen Bevölkerung unterstützt.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

AMARILLO GOLD CORP.

Buddy Doyle, President

Die angebotenen Wertpapiere wurden nicht gemäß dem geltenden Wertpapiergesetz (Securities Act von 1933) in der aktuellen Fassung registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, wenn keine Registrierung oder entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierung vorliegt.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zählt auch unsere Erwartung, dass die zweite Tranche der Finanzierung am bzw. um den 4. Mai 2011 abgeschlossen wird. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, die verschiedenen Risiken und Ungewissheiten unterliegen. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den im Rahmen dieser zukunftsgerichteten Aussagen angenommenen Ergebnissen abweichen. Faktoren, die das Eintreten solcher zukunftsgerichteter Aussagen verhindern können, sind mögliche Verzögerungen beim Abschluss oder Marktereignisse, die einen Abschluss weiterer Finanzierungen blockieren. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen bzw. die Gründe, warum sich die tatsächlichen Ergebnisse von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=21041

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Kontakt