Direkt zum Inhalt
IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH

Unternehmen

Bayfield Ventures nimmt Bohrungen bei Rainy River (NW Ontario) wieder auf; Probentnahmen, VTEM-Untersuchung und Bohrergebnisse wurden gemeldet


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Bayfield Ventures nimmt Bohrungen bei Rainy River (NW Ontario) wieder auf; Probentnahmen, VTEM-Untersuchung und Bohrergebnisse wurden gemeldet

Vancouver (British Columbia). Bayfield Ventures Corp. (TSX-V: BYV; FWB: B4N) (das Unternehmen) meldet ein Explorations-Update fr die zu 100 % unternehmenseigene Rainy-River-Goldkonzessionsgebiete im Nordwesten von Ontario. Der unternehmenseigene Block Burns liegt unmittelbar stlich, auf dem Streichen von Rainy River Resources (TSX-V: RR) Lagersttte mit mehreren Millionen Unzen Gold.

Karte der Rainy-River-Goldgrundstcksschrfrechte:
http://www.bayfieldventures.com/i/pdf/BYVRRArea.pdf

Highlights:

•Diamantbohrungen von ber 25.000 Metern fr 2011 geplant; zwei Bohrgerte haben mit den Bohrungen auf dem Burns Block begonnen
•Fortlaufende Erprobung von niedriggradigen Goldmineralisierungen mit groen Tonnagen sowie von hochgradigeren Goldzonen/Schtten
•Gemeldete Goldabschnitte auf dem Burns Bock definieren weiterhin die stliche Erweiterung von Rainy River Resources Hauptgoldzone ODM17
•Detaillierte geologische Kartierungen und Probentnahmen, die Ende 2010 durchgefhrt wurden, ergaben hervorragendes Potenzial fr neue Entdeckungen sowie fr die Erweiterung der Goldzone ODM17 auf dem Burns Block (Streichenlnge von 800 Metern)
•Im Dezember 2010 wurde eine geophysikalische Flugvermessung durchgefhrt: starker separater Leiter im stlichen Teil des Burns Blocks, im selben Gebiet wie Oberflchenprobentnahmen mit mehreren Gramm (wird Bohrtests unterzogen)
•Untersuchung des C Blocks ergab erstklassige Bohrziele; Bohrtests sind fr das erste Quartal vorgesehen

Wiederaufnahme der Bohrungen auf dem Burns Block:

Bayfield entsandte seine Bohr-Crews zurck zum Konzessionsgebiet Burns Block; die Diamantbohrungen begannen nach den Feiertagen. Eines der Bohrgerte bohrt zurzeit ein vertikales Bohrloch in der sdwestlichen Ecke des Konzessionsgebiets, whrend das zweite Bohrgert soeben die Bohrungen 50 Meter stlich der bereits zuvor gebohrten Bohrlcher RR10-53 und -54 fortgesetzt hat. Das Unternehmen wird sein ber 25.000 Meter an Diamantbohrungen umfassendes, intensives Explorationsprogramm bei seinen Rainy-River-Projekten fortsetzen, das voraussichtlich das ganze Jahr andauern wird. Die bisherigen Ergebnisse des Programms haben die stliche Erweiterung von Rainy Rivers Hauptgoldzone ODM17 in Richtung des Burns Blocks uerst erfolgreich beschrieben. Bayfield entdeckt und definiert auf seinem Konzessionsgebiet Burns weiterhin niedriggradige Mineralisierungen in groen Tonnagen sowie hochgradigere Zonen. Es besteht betrchtliches Potenzial fr weitere Goldentdeckungen, einschlielich zustzlicher hochgradiger Schtten stlich der aktuellen Bohrungen, die sich nur ber etwa 150 Meter des westlichen Randes des Konzessionsgebiets erstreckten.

Aktualisierte Bohrexplorationskarte Burns Block:
http://www.bayfieldventures.com/i/maps/BYV_Burns_Exploration_Map_July_2…

Ergebnisse der Splitterprobentnahmen auf dem Burns Block:

Detaillierte geologische Kartierungen und Probentnahmen auf dem Burns Block im September und Oktober 2010 besttigten, dass sich die alterierte und blttrige vulkanische Daziteinheit ber das gesamte Konzessionsgebiet Burns Block in Richtung Osten erstreckt. Oberflchenproben, die im Rahmen der Kartierung entnommen wurden, ergaben mehrere Werte von ber 1 g/t Gold. Im November 2010 wurden im stlichen Teil des Burns Blocks weitere Splitterproben entnommen. Die Ergebnisse dieser Proben sind bereits eingetroffen und weisen auf das Vorkommen einer starken Goldmineralisierung an der Oberflche hin. Fnf der 23 entnommenen Splitterproben ergaben Goldwerte von ber 1 g/t Gold, einschlielich Werte von 5,2 g/t Gold, 4,05 g/t Gold und 3,5 g/t Gold.

Diese Ergebnisse spiegeln das hervorragende Potenzial fr eine Erweiterung der Goldzone ODM17 ber den gesamten Burns Block (Streichenlnge von 800 Metern) wider.

VTEM- und magnetische Csiumuntersuchung:

Bayfield beauftragte Geotech Ltd. mit der Durchfhrung einer VTEM- und Hochsensibilitts-Csium-Magnetometer-Untersuchung auf seinen Grundstcken Burns Block, B Block und C Block. Im Rahmen dieser Flugvermessung, die Mitte Dezember 2010 durchgefhrt wurde, wurden insgesamt 308 Kilometer (Luftlinie) untersucht. Die vorlufigen Daten der Untersuchung sind nun eingetroffen und werden verwendet, um das Verstndnis fr die geologische Struktur der untersuchten Gebiete zu verbessern und um spezifische Bohrziele bei separaten Leitern, Widerstnden und strukturellen Abschnitten zu definieren.

Die Untersuchung wurde in zwei unterschiedlichen Blcken durchgefhrt: auf dem stlichen Block (Explorationsgebiete Burns Block und B Block) sowie auf dem westlichen Block (groes Explorationsgebiet C Block). Die Interpretation der vorlufigen Daten ist nun abgeschlossen; folgende Bohrziele wurden identifiziert:

•Im mittleren Osten des Burns Blocks wurde ein starker separater Leiter identifiziert, der Bohrtests unterzogen wird. In diesem Teil des Konzessionsgebiets wurden bis dato noch keine Bohrungen durchgefhrt. Die Anomalie befindet sich im selben Gebiet wie die oben erwhnten Oberflchenproben mit mehreren Gramm.

•Im nordstlichen Teil des B Blocks wurde ein starker separater Leiter identifiziert, der Bohrtests unterzogen wird. In diesem Teil des Konzessionsgebiets B Block wurden bis dato noch keine Bohrungen durchgefhrt.

•Die Daten der magnetischen Csiumuntersuchung auf dem C Block weisen eindeutig auf mafisches Vulkangestein im nrdlichen Teil des Konzessionsgebiets hin. Dieses Gestein ist durch einen scharfen Kontakt, der mit groer Wahrscheinlichkeit ein Bruch ist, vom interpretierten, dazwischen liegenden Vulkangestein getrennt. Der interpretierte Bruchkontakt und das Gebiet mit dem interpretierten, dazwischen liegenden Vulkangestein (Dazit oder hnliches) weisen hervorragende Bohrziele auf dem C Block auf. Bohrtests in diesem Gebiet sind fr das erste Quartal vorgesehen.

Errterung der Goldergebnisse der Bohrlcher RR10-50 bis RR10-54:

Bayfield hat die restlichen Ergebnisse der letzten fnf Bohrlcher, die vor den Feiertagen abgeschlossen wurden, nun erhalten. Das bereits zuvor gemeldete Bohrloch RR10-52 enthlt 143,10 g/t Gold auf 0,6 Metern, 89,96 g/t Gold auf 1,1 Metern und 9,52 g/t Gold auf 10,6 Metern, allesamt innerhalb von 46,6 Metern mit 2,28 g/t Gold. Dieser Bohrabschnitt befindet sich in einer Tiefe von etwa 400 Metern und der hochgradige Abschnitt von 1,1 Metern liegt in einem Quarz-Kalzit-Erzgang. Bohrloch RR10-53 durchschnitt 12,2 Meter mit 1,25 g/t Gold zwischen 555,2 und 567,4 Metern sowie 3,0 Meter mit 2,24 g/t Gold zwischen 562,3 bis 565,3 Metern. Bohrloch RR10-51 durchschnitt 14,0 Meter mit 0,96 g/t Gold zwischen 530,0 und 544,0 Metern. Dieser Abschnitt enthlt 1,0 Meter mit 4,03 g/t Gold, 1,0 Meter mit 3,59 g/t Gold und 1,0 Meter mit 1,35 g/t Gold. Bohrloch RR10-54 lieferte meterlange Proben mit 1,83 g/t Gold und 1,42 g/t Gold innerhalb eines anomalen Abschnittes zwischen 404,5 und 439,0 Meter. Bohrloch RR10-50 lieferte anomale Goldwerte auf greren Mchtigkeiten. Alle fnf Bohrlcher im sdwestlichen Teil des Burns Blocks durchschnitten die stark serizitalterierte, uerst blttrige vulkanische Daziteinheit auf Abschnitten von 100 bis 140 Metern.

Explorationspotenzial:

Bayfield befindet sich auf seinen Rainy-River-Konzessionsgebieten noch in einem frhen Explorationsstadium. Die erfassten geologischen und analytischen Ergebnisse der auf dem Burns Block im Jahr 2010 durchgefhrten Explorationen zeigen zweifelsfrei, dass die groe, durchdringend mineralisierte Goldlagersttte, die von Rainy River Resources erschlossen wird, bis zum Konzessionsgebiet Burns Block und mglicherweise darber hinaus verluft.

Jim Pettit, CEO von Bayfield Ventures, sagte: Die Explorationen auf Bayfields Burns Block im Jahr 2010 konnten das Konzessionsgebiet uerst erfolgreich weiterentwickeln. Die Bohrergebnisse besttigten sowohl eine Goldmineralisierung in groen Tonnagen als auch hochgradigere Goldzonen. Das Unternehmen freut sich bereits auf die Fortsetzung seines ber 50.000 Meter umfassenden Bohrprogramms auf seinen Rainy-River-Konzessionsgebieten im Jahr 2011. Angesichts der neuen geologischen Probentnahme- und der geophysikalischen Daten ist das Management zuversichtlich, dass Bayfield bei seinen Projekten weitere Goldentdeckungen verzeichnen wird.

Qualittssicherung:

Die Bohrkernanalysen und die Untersuchungen werden von ACT Labs in Thunder Bay (Ontario) durchgefhrt. Das Labor ist gem ISO/IEC 17025:2005 (CAN-P-4E) zertifiziert. Der Bohrkern wird geteilt und in standardmigen 0,5- bis 1,5-Meter-Abschnitten erprobt. Die Kernproben mit Werten von ber 3.000 ppb (ber der Grenze) werden mittels einer 30-Gramm-Brandprobe mit AA-Abschluss sowie mittels gravimetrischer Methoden auf Gold untersucht. Bei Proben mit Werten von ber 10.000 ppb werden metallische Siebuntersuchungen durchgefhrt. Das Unternehmen fhrte ein Qualittssicherungs- und -kontrollprogramm ein, um sicherzustellen, dass die Proben und Analysen smtlicher Explorationsarbeiten gem den bestmglichen Praktiken durchgefhrt werden.

Shane Hu, P.Geo., Project Geologist von Bayfield Ventures, ist die qualifizierte Person gem National Instrument 43-101, die sowohl das Projekt als auch die Erstellung der technischen Informationen dieser Pressemitteilung beaufsichtigt hat.

ber Bayfield Ventures Corp.:

Bayfield Ventures Corp. erkundet das Gebiet Rainy River im Nordwesten von Ontario nach Gold.

Das Unternehmen verfgt ber ungefhr 53 Millionen ausgegebene Aktien und weist einen Kassenstand von ber 7 Millionen $ auf.

Weitere Informationen ber Bayfield Ventures Corp. (TSX-V: BYV) erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.bayfieldventures.com.

FR DAS BOARD OF DIRECTORS

Jim Pettit”
__
James G. Pettit
Chairman und CEO

Fr nhere Informationen wenden Sie sich bitte an mich bzw. an:

Don Myers
Direktor
Bayfield Ventures Corp.
Telefon: (604) 687-3376
G...

Kontakt