Direkt zum Inhalt
Hong Kong Trade Development Council (HKTDC)

Unternehmen

Entrepreneur Day 2011: Hilfe zum erfolgreichen Markteintritt


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Frühe Bildung zahlt sich im Leben aus - diese Erfolgsformel haben Hongkongs Eltern verinnerlicht. Das zeigt die große Nachfrage nach Lernangeboten für Kinder. Besonders gefragt: Kurse für Englisch und Mathematik. Math Monkey (Hong Kong) Limited nutzt zum Beispiel einen pfiffigen Affen, um Kindern die Mathematik beizubringen. Das Konzept kommt an: Math Monkey sucht auf dem Entrepreneur Day 2011, der vom 20. bis 21. Mai stattfindet, Partner für sein Franchise-Angebot. Und ist damit nicht allein.

Startpaket für Gründer
Der Gründertag, den das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) aufgelegt hat, ist Teil des Förderprogramms speziell für kleine und mittelständische Firmen (KMUs). „Der Entrepreneur Day gehört zu den wichtigsten Bestandteilen dieses Programms“, so Margret Fong, HKTDC Deputy Executive Director. In Hongkong sind rund 290.000 KMUs ansässig. Das Ziel des Gründertags: Deren Zahl durch qualitativ hochwertige Angebote weiter erhöhen.

Auf dem Entrepreneur Day, der in diesem Jahr bereits zum dritten Mal in Folge stattfindet, wird alles präsentiert, was angehende Gründer und Jungunternehmer brauchen, um im Markt erfolgreich zu sein. Dazu zählen Informationen zur Marktentwicklung ebenso wie Finanzberatung, juristischer Rat, Unterstützung bei Marketing und IT-Fragen oder die Vermittlung potenzieller Geschäftspartner. In diesem Jahr präsentieren insgesamt 106 Aussteller an zwei Messetagen ihre Angebote. Neu ist die Entrepreneur Lounge. Hier werden Fallstudien erfolgreicher Unternehmen und Produkte präsentiert - Beispiele, die Lust auf die Selbständigkeit machen sollen. In den Seminaren werden unter anderem Themen wie Franchise-Konzepte, Online-Business und Chancen und Herausforderungen im Lebensmittel- und Weinhandel diskutiert.

Dienstleistungen holen auf
Nicht nur Dienstleistungen im Bildungssektor hat Hongkongs Gründergeneration für sich entdeckt. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Hong Kong Trade Development Council (HKTD) und der Hong Kong Federation of Youth Groups unter rund 1.000 jungen Firmengründern und solchen, die die Gründung bereits planen. Rund 22 Prozent gaben an, Dienstleistungen wie zum Beispiel Design, Werbung oder Unterstützung im IT-Bereich anzubieten. Auch individuelle Dienstleistungen, wie etwa Hilfe bei der Hochzeitsplanung oder Kosmetikdienstleistungen haben die jungen Gründer im Repertoire.

Noch setzt eine hohe Zahl der Nachwuchsunternehmer aber nicht auf Dienstleistungen, sondern auf den traditionellen Handel: 31 Prozent sind im Einzelhandel tätig. Die Gründer in diesem Segment konzentrieren sich hauptsächlich auf den Verkauf von Kleidung, Lebensmitteln und Accessoires.

13 Prozent der Jungunternehmer gaben an, im Export - etwa Elektronik, Kleidung und Geschenkartikel - tätig zu sein.

In einer zweiten Umfragerunde wurden 1000 junge Hongkonger zwischen 18 und 35 Jahren nach ihren beruflichen Zukunftsplänen befragt. Hier äußerte rund ein Fünftel der Befragten, sich derzeit für eine Unternehmensgründung zu interessieren.

HKTDC Chief Economist Daniel Poon empfahl den Nachwuchsunternehmern im Vorfeld des Gründertags, die ausländischen Märkte stärker in den Blick zu fassen. Der Hongkonger Markt sei stark umkämpft und habe mit hohen Mietpreisen zu kämpfen. Deshalb empfehle sich auch der Gang auf das chinesische Festland oder in ausländische Märkte, so Poon.

Ansprechpartner für die Redaktionen:

Christiane Koesling, HKTDC
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt, Germany
Tel: 069 - 9 57 72 - 161
Fax: 069 - 9 57 72 - 200

E-Mail: @email

Informationen im Internet: http://www.hktdc.com/

Geschäftskontakte: http://businessmatching.hktdc.com

Kontakt
Christiane Koesling
Corporate Communication Manager
069 95772 161