Direkt zum Inhalt
IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH

Unternehmen

Ethos budgetiert 6 Millionen $ für den Yukon White Gold District in 2011


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Ethos budgetiert 6 Millionen $ für den Yukon White Gold District in 2011

Vancouver, BC 10. Mai 2011 Ethos Capital Corp. (das Unternehmen oder Ethos) (TSX-V: ECC) (OTCQX: ETHOF) (FRANKFURT: 1ET) freut sich zu berichten, dass die Vorbereitungen für die Feldarbeiten im Rahmen seiner ehrgeizigen Explorationsprogramme von 2011 im White Gold District im Yukon, welche um den 1. Juni 2011 herum beginnen sollen, bereits im Gange sind. Der White Gold District bedeckt die historischen Klondike Goldfelder, wo jüngste Goldentdeckungen von Shawn Ryan im Auftrag von Underworld Resources Inc./Kinross Gold Corporation und Kaminak Gold Corporation das Interesse an Explorationen erneut angekurbelt haben.

Das Unternehmen zählt zu den führenden Landbesitzern in diesem viel versprechenden und aufstrebenden Goldgebiet und hält eine Option von Shawn Ryan auf eine Fläche von über 568 Quadratkilometern. Das Unternehmen konzentriert seine Explorationsbemühungen auf den White Gold District, um dort nach epithermalen/mesothermalen Gold- und Porphyr-Kupfer-Molybdän-Goldsystemen zu suchen. Beide Mineralisierungsarten wurden von Shawn Ryan und anderen innerhalb des 568 Quadratkilometer umfassenden Konzessionspakets historisch dokumentiert.

White Gold District Liegenschaften: http://www.ethoscapitalcorp.com/i/maps/yukon/white-gold-claims.jpg

Das Board of Directors des Unternehmens hat den Betrag von 6 Millionen $ für die Aufnahme der Explorationsarbeiten 2011 bei den Konzessionsgebieten von Ethos im White Gold District genehmigt. Ein umfassendes und systematisches Explorations-Feldprogramm ist geplant. Das Programm besteht aus Bodenprobentnahmen, geophysikalischen Flugmessungen und Bodenuntersuchungen, Schürfungen, Geologie und Erkundungsaktivitäten, und beinhaltet auch Diamantbohrungen bei den bereits definierten Goldanomalien. Eine detaillierte Beschreibung des multidisziplinären Programms finden Sie nachstehend.

Bodenuntersuchungen

Das Feldprogramm für die Erkundung der Böden wird aus der Sammlung und Analyse von ungefähr 33.000 Bodenproben bestehen; am Rande bemerkt ist dies eine der größten Bodenerkundungen, die jemals in nur einer Saison im White Gold District durchgeführt wurden. In der ersten Phase der Erkundung durch Bodenbeprobung auf Höhenrücken und Bergvorsprüngen besteht das Ziel darin, sämtliche Bereiche der Konzessionsgebiete von Ethos rasch und kostengünstig zu untersuchen. Gleichzeitig werden detaillierte Anschlussbeprobungen der Böden eine umfassendere Definition und Erweiterungen von Gold-in-Boden-Anomalien bei Wolf sowie von Kupfer-Molybdän-Bodenanomalien bei Bridget ermöglichen. Das Bodenprobentnahmeprogramm wird Anfang Juni beginnen.

Geophysikalische Flugmessungen (Magnetik und Radiometrie)

Detaillierte magnetische Flugmessungen und radiometrische Messungen sind bei sämtlichen Konzessionsgebieten von Ethos geplant. Die magnetische Signatur des Gesteins ist nützlich bei der Beschreibung der Verteilung von Lithologien und der Lokalisierung von strukturellen Eigenschaften, welche möglicherweise goldhaltig sind. Radiometrische Messungen sind ebenfalls nützlich bei der Ermittlung der Verteilung von Lithologien und der Lokalisierung von größeren Porphyr-Kupfer-Molybdän-Goldzielen. Die Flugmessungen werden voraussichtlich im Juli beginnen. Die vorläufigen Ergebnisse werden während den laufenden Messungen täglich erwartet; die Nachbearbeitung und die Vorlage des Abschlussberichts werden später in dieser Saison fertiggestellt.

Schürfungen, bodenmagnetische Untersuchungen, Erkundungsaktivitäten und Geologie

Ein systematisches Programm, welches anomale Gold-, Kupfer- und Molybdängebiete evaluieren soll, wird aus Schürfungen, detaillierten geophysikalischen Bodenuntersuchungen, Erkundungsaktivitäten und geologischen Kartierungen bestehen. Zuerst wird der Schwerpunkt der Arbeiten auf dem Kupfer-Molybdän-Porphyr-Gebiet Bridget und der Gold-in-Boden-Anomalie Wolf bestehen. Schürfungen, Erkundungsaktivitäten und geologische Kartierungen in verschiedenen Zielbereichen werden voraussichtlich Anfang Juni beginnen und mehrere Monate dauern.

Diamantbohrungen

Ein Diamantbohrprogramm über 2.000 Meter ist geplant, um das Konzessionsgebiet Wolf und seine umfassenden Gold-in-Boden-Anomalien zu erproben. Das Bohrgerät soll Mitte August mobilisiert werden. Eine Reihe von Bohrlöchern ist geplant, um die Gold-in-Boden-Anomalien zu erproben, welche sich zusammen über eine Länge von 2.800 Metern erstrecken und weiterhin offen bleiben. Eine detaillierte Bodenuntersuchung im Juli verfolgt die Absicht, dieses Bohrziel zu präzisieren und weiter zu definieren.

Über Ethos Capital Corp.

Ethos ist ein Junior-Bergbauunternehmen, das sich auf die Exploration und Erschließung von hochwertigen Rohstoffprojekten konzentriert, welche sich in anerkannten Mineralisierungsgürteln befinden und in politisch stabilen und bergbaufreundlichen Gebieten, in denen eine Exploration und Erschließung von Rohstoffen erwünscht ist, angesiedelt sind. Die wichtigsten Vermögensgegenstände des Unternehmens sind seine umfassenden Mineralkonzessionsgebiete im Herzen der aufstrebenden Goldregion White Gold / Klondike und die Silber-Zink-Blei-Konzessionsgebiete Santa Teresa und Corrales in Mexiko.

Ethos verfügt derzeit über 39,8 Millionen emittierte und ausstehende Aktien und ein Betriebsvermögen von ungefähr 20 Millionen $.

Weitere Informationen zum Unternehmen erhalten Sie über Andy Hay unter der Telefonnummer 604-682-4750.

Ethos Capital Corp.

Im Auftrag von

Gary Freeman, President & CEO

Hinweise zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen” gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen, die sich unter anderem auf die Pläne des Unternehmens in Bezug auf das Yukon Explorationsprogramm von 2011 beziehen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen auf vernünftigen Annahmen basieren, kann keine Gewähr übernommen werden, dass diese Erwartungen auch tatsächlich eintreffen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet”, plant”, antizipiert”, glaubt”, beabsichtigt”, schätzt”, prognostiziert”, versucht”, potentiell”, Ziel”, aussichtsreich” und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden”, würden”, dürften”, können”, könnten” oder sollten”. Es handelt sich auch um Aussagen, die sich naturgemäß auf zukünftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen gibt zu bedenken, dass zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen basieren und eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Es kann folglich nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen und den Statuten der TSX Venture Exchange ausdrücklich gefordert. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen u.a.: die Möglichkeit, dass das Unternehmen für die oben beschriebenen Optionsvereinbarungen keine Genehmigung von der TSX Venture Exchange erhält; die Möglichkeit, dass das Unternehmen unzureichende Zeichnungen für den Abschluss der Platzierung oder eines Teils derselben sicherstellt; Unfälle und andere Risiken in Zusammenhang mit dem Rohstoffexplorationsbetrieb; das Risiko, dass das Unternehmen auf nicht vorhergesehene geologische Besonderheiten stößt; die Möglichkeit, dass das Unternehmen die erforderlichen Kriterien für die Genehmigung bzw. andere wichtige Kriterien der Regierungsbehörden nicht erfüllt und deshalb seine Explorationsplanung nicht umsetzen kann; und das Risiko politischer Unsicherheiten und behördlicher oder rechtlicher Änderungen in Mexiko, welche die Unternehmensplanung stören. Für weitere Details zu Risikofaktoren und deren mögliche Auswirkungen empfehlen wir dem Leser, die Berichte des Unternehmens zu konsultieren, die über das System für Elektronische Dokumentenanalyse und abfrage der kanadischen Wertpapierbehörde (SEDAR) unter www.sedar.com öffentlich zugänglich sind.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=21184

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Kontakt