Direkt zum Inhalt
IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH

Unternehmen

Great Panther Silver Ltd. meldet Ergebnisse des vierten Quartals und Rekordproduktion im Jahr 2010


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Vancouver, British Columbia, 11.Januar 2011. Great Panther Silver Limited (TSX: GPR, WKN: A0Y H8Q) freut sich, eine Rekordproduktion im Jahr 2010 von 2.255.802 oz Silberäquivalent ("oz Ag-Äq") zu melden, ein Anstieg um 2% verglichen mit dem Jahr 2009. Es wurden beim Ausstoß aller Metalle neue Rekorde erreicht: 1.534.957 Unzen Silber, 7.216 Unzen Gold, 1.029 Tonnen Blei und 1.358 Tonnen Zink.

Diese Rekorde wurden zu einer Zeit erzielt, in der das Unternehmen sein erstes volles Jahr einer 3-jährigen Strategie zum organischen Wachstum abschließt, wobei 2010 ein starker Fokus auf Exploration und Entwicklung, neue Ausrüstungskäufe und Anlagenverbesserungen gelegt wurde. Während dieser Fokus auch 2011 beibehalten wird, erlauben es die bisher getätigten Investitionen dem Unternehmen, die Produktion schrittweise zu erhöhen, um das gesetzte Ziel von 3,8 Mio. oz Ag-Äq bis 2012 zu erreichen. Die Silber- und Goldproduktion von Guanajuato war mit 1.019.856 oz Silber und 6.619 oz Gold bzw. 1.433.555 oz Ag-Äq im Jahresvergleich nahezu unverändert, während die Metallproduktion von Topia mit 515.101 oz Silber, 597 oz Gold, 1.092 Tonnen Blei und 1.358 Tonnen Zink bzw. 822.247 oz Ag-Äq um 24% zugelegt hat.

Die Höhepunkte Ende des Jahres 2010 beinhalten Rekorde für:

* die gesamte Metallproduktion mit 2.255.802 oz Ag-Äq, plus 2% gegenüber 2009
* die Silberproduktion mit 1.534.957 oz, plus 5% gegenüber 2009
* die Goldproduktion mit 7.216 oz, plus 1% gegenüber 2009
* die Bleiproduktion mit 1.092 Tonnen, plus 25% gegenüber 2009
* die Zinkproduktion mit 1.358 Tonnen, plus 29% gegenüber 2009
* die metallurgischen Ausbeuten von Gold und Silber bei Guanajuato und von Silber, Blei und Zink bei Topia

(Silberäquivalent wurde für 2010 festgelegt unter Stützung auf von Preise von 1.000 USD je Unze Au, 16 USD je Unze Ag und 0,80 USD je Pfund Plei und Zink. Für 2011 werden diese Preise überarbeitet.)

Die Metallproduktion im vierten Quartal (Q4) erreichte 565.660 oz Ag-Äq, bestehend aus 385.022 Unzen Silber, 1.943 oz Gold, 234 Tonnen Blei und 304 Tonnen Zink. Verglichen mit Q4 2009 ist die Silberproduktion um 1% zurückgegangen, die Blei- und Zinkproduktion um 14% bzw. 23% angestiegen und die Goldproduktion um 21% gefallen. Der gesamte Metallausstoß von Guanajuato ist um 21% gesunken, hauptsächlich aufgrund von niedrigeren Erzgehalten, der Ausstoß von Topia ist dagegen um 26% angestiegen.

Zu den Höhepunkten des vierten Quartals 2010 gehört:

* Metallproduktion von Topia von 195.598 oz Ag-Äq, plus 26% gegenüber Q4 2009
* Rekord bei der metallurgischen Goldausbeute von 91,1% von Guanajuato
* Weitere vielversprechende Ergebnisse von den Explorationsbohrungen des San-Ignacio-Projekts
* Eine aktualisierte NI 43-101 konforme Mineralressource und -reserve für Guanajuato

Guanajuato Mine

Die Metallproduktion der Mine belief sich im vierten Quartal auf 255.372 oz Silber sowie 1.835 oz Gold oder 370.062 oz Ag-Äq aus der Verarbeitung von 39.061 Tonnen Erz mit einem durchschnittlichen Gehalt von 228 g/t Silber und 1,60 g/t Gold. Der durchschnittliche Gehalt des verarbeiteten Erzes lag im Q4 2009 deutlich höher bei 271 g/t Silber und 2,14 g/t Gold. Aus diesem Grund war die gesamte Metallproduktion im Q4 2010 mit 370.062 oz Ag-Äq 21% niedriger als im Vorjahreszeitraum. Die Minenplanung für 2011, die von der neuen Mineral-Reservenschätzung bestätigt wurde, zeigt, dass die Gehalte im Erz allmählich zunehmen werden, während der Minenzugang für die Ausbeute der reicheren Zonen Cata Alto 1(a) und 2 fertiggestellt wird.

Im November 2010 gab Great Panther die Ernennung von Herrn Andrew Sharp zum neuen Generalmanager von Guanajuato bekannt. Andrew verfügt über einen Bachelor in Ingenieurwesen der Western Australian School of Mines und hat bereits 23 Jahre Erfahrung in der Bergbauindustrie.

In seiner jüngsten Position war er Manager für technische Dienste für Projekte der Platapanamericana S.A. de C.V., dem mexikanischen Tochterunternehmen von Pan American Silver, wo er für das Management der Silber- und Goldlagerstätte La Preciosa in Durango verantwortlich war. Seine umfassenden und entscheidenden Erfahrungen mit Ader-gelagerten Silberlagerstätten und seine bisherigen Erfolge bei der Verbesserung der Produktion und der Effizienz vor Ort sowie die Verlängerung der Lebensdauer der Mine geschehen zu einem wichtigen Zeitpunkt, in dem das Unternehmen das erste Jahr der dreijährigen Wachstumsstrategie abschließt. Seine Erfahrung im Bereich des Minenbaus wird vor allem bei der Entwicklung von Great Panthers neuer Entdeckung auf dem San-Ignacio Projekt von großer Bedeutung sein.

In dem Quartal wurde die NI 43-101 konforme Mineralressourcenschätzung für Guanajuato aktualisiert und der erste Mineralreservenbericht veröffentlicht. Die gemessenen und angezeigten Ressourcen wurden auf 5,45 Mio. oz Ag-Äq geschätzt, die abgeleiteten Ressourcen auf 2,68 Mio. oz Ag-Äq, die nachgewiesenen und wahrscheinlichen Mineralreserven (abgeleitet von den gemessenen und angezeigten Ressourcen) wurden auf 320.000 Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 282 g/t Silber und 2,19 g/t Gold geschätzt. Von Bedeutung ist, dass die Gehalte der Mineralreserven günstig im Vergleich zu den durchschnittlichen Gehalten von 2010 aussehen und dies wird 2011 und 2012 zu einem höheren Ausstoß von Guanajuato führen.

Die Guanajuato-Anlage erzielte eine Rekordgoldausbeute und eine hervorragende Silberausbeute von 91,1% und 89,1%. Es wurden beim Anlagenbetrieb fortwährend Verbesserungen vorgenommen und diese wird auch 2011 fortgesetzt. Es wurden bei Outotec fünf neue 5-Kubikmeter Flotationszellen zur Lieferung im zweiten Quartal 2011 bestellt. Zudem werden neue Krebs- Zyklonen erworben, um die Kontrolle des Mahlkreislaufs weiter zu verbessern.

Der Abbau der goldreichen Santa-Margarita-Ader schreitet voran, obwohl die gesamte Goldproduktion im Vergleich zum vorangegangenen Quartal leicht zurückgegangen ist.

Die Produktion des Los Pozos Gebiets auf den Ebenen bei 310 und 345 Metern hat weiter zugelegt und machte mehr als 50% der gesamten Silberproduktion der Mine aus. Die Entwicklung eines Zugangs zu einem dritten Abbaugebiet auf der Ebene bei 380 Metern wurde im Q4 abgeschlossen und im Dezember fand eine Explorationsentwicklung statt.

Bei der Minenplanung für die Cata-Clavo-Produktion wurden Änderungen vorgenommen und es findet aktuell ein Rampenbau für den Zugang zu allen Adern auf der 520-m-Ebene sowie eine Lateralentwicklung der reicheren Zonen Alto 1(a) und Alto 2 statt. Der Ausstoß von Cata wird vermutlich wieder das frühere Niveau erreichen, wenn sich die Erzgehalte verbessern. Ein neues Untergrund-Transportfahrzeug mit einer Kapazität von 18 Tonnen wurde geliefert und wird genutzt, um Erz aus den tieferen Bereichen von Cata zu transportieren.

Explorations-Kernbohrungen in der Guanajuatito North Zone, unterhalb der Ebene 80 m, deuten darauf hin, dass sich die Mineralisierung in der Tiefe fortsetzt. Eine Zugangsrampe wird vorangetrieben, um die Ader auf Ebene 120 m zu treffen. Die Ader wird im 1. Quartal 2011 detaillierter exploriert, um ein weiteres Abbaugebiet vorzubereiten.

Untergrund-Explorations-Kernbohrungen des Gebiets 1414 zwischen den Minengebieten von Valenciana und Cata auf Ebene 320 m sind im Gange. Während das gebohrt wird, wird die entlang der Ebene 320 laufende Entwicklung so weit voranschreiten, um die Tiefbohrungen unter der Valenciana Hauptmine beginnen zu können. Die Tiefbohrungen werden im 2. Quartal 2011 beginnen und sie werden die Veta Madre Strukturen im Valenciana Gebiet unterhalb von Ebene 390 und entlang von 600 m Streichlängen testen.

Oberflächenbohrungen auf dem San Ignacio Projekt, das ca. 5 km west-nordwestlich von Guanajuato liegt, wurden mit signifikanten Ergebnissen aus dem dritten und vierten Bohrloch fortgesetzt. Die Ergebnisse bestätigen frühere Ergebnisse und sie sprechen für die Entdeckung weiterer Adern auf dem über 4 km langen Projekt. Hoch ESI10-03 schnitt 15 mit Silber und Gold mineralisierte Zonen, darunter die Melladito Zone, die 212 g/t Silber und 1,99 g/t Gold über 4,3 m enthielt, die Nombre de Dios Zone mit 850 g/t Silber und 3,75 g/t Gold über 3,1 m und eine untere Stockwerkzone mit 680 g/t Silber und 1,94 g/t Gold über 3,85 m. Die vierte Bohrung, ESI10-04, wurde unterhalb von ESI10-03 gebohrt und sie schnitt fünf mit Silber und Gold mineralisierte Zonen, darunter die Melladito Zone mit 240 g/t Silber und 0,8 g/t Gold über 5,8 m, die Nombre de Dios Zone mit 2.020 g/t Silber und 7,80 g/t Gold über 0,9 m und eine untere Stockwerkzone mit 660 g/t Silber und 1,73 g/t Gold über 3,25 m, darunter 0,80 m mit 2.380 g/t Silber und 6,57 g/t Gold.

Vor dem Hintergrund der erfolgreichen Bohrungen 2010 auf San Ignacio hat der Vorstand von Great Panther ein 2011er Budget von 2,8 Mio. CAD für die Exploration und Entwicklung des San Ignacio Projekts bewilligt. Sobald die notwendigen Genehmigungen vorhanden sind, wird ein erweitertes Explorationsprogramm beginnen. Mögliche Plätze für den Bau eines Portals für eine unterirdische Rampe werden auch bewertet. Aufgrund der Nähe des San Ignacio Projekts zum Guanajuato Hauptbetrieb des Unternehmens kann jegliche, im Zuge der Untergrundexploration und -entwicklung geschnittene Mineralisierung zur Verarbeitungsanlage zur Weiterverarbeitung transportiert werden. Auf diese Weise kann der bereitgestellte Cashflow durch die zusätzliche Tonnage genutzt werden, die Kosten des Explorations- und Entwicklungsprogramms auszugleichen.

Topia Mine

Topia verzeichnete ein weiteres starkes Quartal mit einer Metallproduktion von 129.650 oz Silber, 108 oz Gold, 515.305 Pfund Blei und 669.216 Pfund Zink aus der Verarbeitung von 9.081 t Erz. Dies entspricht 195.598 oz Ag-Äq, 26% mehr als im Q4 2009. Die Erzgehalte lagen im Durchschnitt bei 458 g/t Silber, 0,46 g/t Gold, 2,78% Blei und 3,64% Zink.

Die Performance der Anlage blieb stark und die Metallausbeuten beliefen sich auf 91,5% bei Silber, ...

Kontakt