Direkt zum Inhalt
IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH

Unternehmen

Osisko meldet 124 Meter mit durchschnittlich 0,73 g/t Au bei südöstlicher Erweiterung bei Hammond Reef


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Osisko meldet 124 Meter mit durchschnittlich 0,73 g/t Au bei südöstlicher Erweiterung bei Hammond Reef

Montréal (Québec), 24. Februar 2011. Osisko Mining Corporation (Osisko), (TSX: OSK)(FRANKFURT: EWX) freut sich, die ersten Ergebnisse aus dem Bohrprogramm vom Herbst 2010 beim Goldprojekt Hammond Reef, welches sich bei Atikokan in West-Ontario befindet, bekannt zu geben. Das Hammond Reef Projekt gehört zu 100 Prozent dem Unternehmen Osisko Hammond Reef Gold Ltd., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Osisko. Das Programm vom Herbst 2010 beinhaltete 324 Löcher auf ungefähr 119.000 Metern.

Die Ergebnisse aus insgesamt einundvierzig neuen Löchern werden nachstehend präsentiert. Diese Löcher wurden gebohrt, um die südöstliche Erweiterung der Lagerstätte (entlang des Neigungswinkels) im Gebiet der Zone Mitta sowie den westlichen Teil der Zone 41 (zwischen den Abschnitten 2145 E und 3045 E), auf einer Fläche von 825 mal 500 Metern zu erproben. Bis auf vier Löcher durchschnitten alle Löcher eine bedeutende Mineralisierung. Zu den Highlights zählen 124 Meter mit durchschnittlich 0,73 g/t Au (BR-410A), 45 Meter mit 1,86 g/t Au (BR-6057) und 49,5 Meter mit durchschnittlich 1,83 g/t Au (BR-6042). Die Analyseergebnisse werden in den nachstehenden Tabellen zusammengefasst:

Bohr-Nr. Abschnitt Von (m) Bis (m) Länge (m) Au g/t

BR-0410A 2720 E 216.0 340.0 124.0 0.73
Einschl. 258.0 259.5 1.5 7.14

BR-0411 2520 E 302.9 346.5 43.6 0.92
Und 400.5 431.0 30.5 0.6

BR-0416 2420 E 319.8 348.5 28.7 0.75
Und 395.1 468.5 73.4 0.65

BR-0419 2620 E 254.8 270.2 15.4 1.86
Und 334.5 360.0 25.5 0.77

BR-0425 2620 E 321.5 347.0 25.5 0.46
Und 527.0 528.5 1.5 14.75

BR-0426 2620 E 305.0 368.0 63.0 0.93

BR-0429 2945 E 166.5 192.0 25.5 0.52
Und 222.0 244.5 22.5 1.62

BR-1028 2220 E 292.5 340.5 48.0 0.46

BR-4013 2820 E 117.5 134.0 16.5 0.64
Und 168.5 195.5 27.0 0.49
Und 321.5 344.0 22.5 0.41

BR-4017 2845 E 87.0 99.5 12.5 0.44
Und 240.5 255.0 14.5 0.74
Und 276.5 343.8 67.3 0.59
Und 376.4 407.4 31.0 1.65

BR-4022A 2745 E 207.7 317.0 109.3 0.61
Und 342.5 371.9 29.4 0.7

BR-4028 2670 E 191.0 236.0 45.0 0.68
Und 296.0 318.5 22.5 0.59
Und 349.6 382.6 33.0 0.7
Einschl. 349.6 350.8 1.2 10.8

BR-4037 2620 E 243.0 244.3 1.3 10.45
Und 307.5 358.5 51.0 0.71
Und 379.5 399.0 19.5 0.63

BR-4046 2770 E 196.4 252.5 56.1 1.12
Und 294.5 341.0 46.5 0.64
Einschl. 340.0 341.0 1.0 9.52

BR-6000 2520 E 407.0 419.0 12.0 1.02
Und 473.0 539.0 66.0 0.6

BR-6001A 2720 E 338.0 393.5 55.5 0.52
Und 426.8 449.0 22.2 0.78

BR-6002 2420 E 311.0 359.0 48.0 0.68
Und 420.5 461.0 40.5 0.77

BR-6004 2220 0 233.5 357.0 123.5 0.63
Und 423.0 447.0 24.0 0.71

BR-6006 2820 E 261.0 279.5 18.5 0.63
Und 389.2 407.0 17.8 0.6

BR-6008 2195 E 283.7 295.5 11.8 0.84
Und 316.5 351.0 34.5 0.58

BR-6013 2195 E 247.4 357.0 109.6 0.6

BR-6015 2545 E 318.5 353.0 34.5 1.09
Und 377.0 392.0 15.0 0.49
Und 426.5 440.0 13.5 1.35

BR-6020 2320 E 329.7 342.2 12.5 0.72
Und 402.4 438.0 35.6 0.85

BR-6022 2445 E 287.0 312.5 25.5 0.96

BR-6025 2470 E 307.5 363.0 55.5 0.67
Und 426.0 441.0 15.0 1.16
Und 502.5 515.4 12.9 0.82

BR-6029 2370 E 326.0 358.6 32.6 0.94
Einschl. 356.3 357.3 1.0 12.55
Und 399.7 418.6 18.9 0.51

BR-6034A 2420 E 331.4 360.3 28.9 1.01
Und 378.0 406.2 28.2 0.51

BR-6042 2770 E 280.5 330.0 49.5 1.83
Einschl. 283.5 288.0 4.5 14.97

BR-6043 2570 E 289.7 368.8 79.1 0.6

BR-6045A 2370 E 483.0 516.0 33.0 1.17

BR-6052 2520 E 234.0 247.5 13.5 0.6
Und 384.0 451.5 67.5 0.43

BR-6054A 2420 E 277.9 285.0 7.1 0.63
Und 481.5 501.0 19.5 0.8

Im Neigungswinkel gebohrte Stepout-Löcher
Bohr-Nr. Abschnitt Von (m) Bis (m) Länge (m) Au g/t

BR-6056 2770 E 193.8 201.5 7.7 1.63
Und 370.5 391.9 21.4 1.33

BR-6057 2145 E 190.5 199.5 9.0 0.51
Und 325.5 370.5 45.0 1.86

BR-6065 2470 E 305.8 343.2 37.4 0.48
Und 368.5 430.5 62.0 0.65

BR-6066 2670 E 240.0 249.0 9.0 0.56

Bohrloch BR-346 auf Abschnitt 3045E, sowie vier Löcher (BR-382A, -6038, -6053 und -6066) am (südöstlichen) Ende der Lagerstätte entlang des Neigungswinkels (zwischen den Abschnitten 2320E und 2720E) durchteuften keine bedeutende Mineralisierung. Die obigen Löcher bestätigen in Zusammenhang mit den zuvor gemeldeten Löchern die Erweiterung der Lagerstätte entlang des Neigungswinkels zwischen den Abschnitten 1320E und 2845E (ungefähr 1500 m Streichenlänge) über einen wahren Bereich von etwa 500 Metern entlang des Neigungswinkels.

Das aktuelle Bohrprogramm bei Hammond Reef besteht großteils aus Definitionsbohrungen innerhalb der bekannten Ressourcenvorkommen sowie Erkundungs-/Stepout-Löcher im unmittelbaren Gebiet der Lagerstätte. Es beinhaltet Definitionsbohrungen auf einem Raster von 50 x 25 Metern über eine Streichenlänge von 2,65 Kilometern der bekannten Lagerstätte (Abschnitte 1070E bis 3725E), sowie Stepout-Löcher neigungsabwärts und neigungsaufwärts von der bekannten Lagerstätte. Ein Bohrprogramm auf 250.000 Metern ist für 2011 vorgesehen, wobei achtzehn Bohrgeräte auf dem Konzessionsgebiet eingesetzt werden sollen.

Osisko konzentriert sich derzeit auf die Hochstufung und Erweiterung der Goldressourcen bei Hammond Reef. Eine Preliminary Assessment Study wurde am 12. November 2009 bei der Lagerstätte abgeschlossen und bei SEDAR eingereicht. Diese ergab eine abgeleitete Mineralressource von 6,70 Millionen Unzen Gold (259,4 Millionen Tonnen Gold mit einem Gehalt von 0,8 Gramm pro Tonne (g/t) Gold unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,30 g/t, welcher sich auf den wirtschaftlichen Cutoff-Gehalt in der PA-Studie bezieht). Die Lagerstätte bleibt entlang des Streichens und entlang des Neigungswinkels offen; über 97% dieser Ressource befinden sich innerhalb von 300 Metern von der Oberfläche. Weitere Details zur Ressourcenschätzung bei Hammond Reef finden Sie in den Pressemitteilungen von Brett Resources Inc. vom 12. November 2009, 23. Juli 2009 und 15. Oktober 2008. Die Lagerstätte liegt auf einer Abspaltung der produktiven Verwerfungszone Finlay, von der Osisko infolge des Grundstückerwerbs im Jahr 2010, der auch das Konzessionsgebiet Sparton Resources beinhaltet, 27 km der Streichenlänge bedeckt.

Alle oben angeführten NQ-Kernproben wurden in den Labors von ALS Chemex in Thunder Bay, Ontario, und North Vancouver, B.C. (gemäß ISO/IEC Richtlinie 17025-zertifizierte Einrichtungen) mittels standardisierter Feuerproben (50-g Probe, Atomabsorptionsspektrometrie/AA) bzw. mittels gravimetrischer Verfahren ausgewertet. Die gewichteten Durchschnittswerte des Bohrkerns wurden unter Annahme eines Mindestgehalts von 0,35 g/t Au und für aufeinander folgende Abschnitte von 20 Metern ermittelt. Die verlorenen Kerne innerhalb der mineralisierten Abschnitte wurden als Leerabschnitte miteinbezogen und es wurde ihnen in allen längsgewichteten Berechnungen ein Gehalt von 0,001 g/t zugewiesen. Osisko richtet sich in seinem Qualitätskontrollprogramm streng nach den branchenüblichen Normen und den behördlichen Vorschriften der Berichterstattung. Sergio Cattalani, PGeo. und Vice-President Exploration von Osisko, hat als qualifizierter Sachverständiger diese Pressemeldung geprüft und ist für deren fachlichen Inhalt sowie für die Bestätigung der Richtigkeit der diesem fachlichen Inhalt zugrunde liegenden Ergebnisse aus Probenahmen, Analysen und Untersuchungen verantwortlich.

Hinweise bezüglich Mineralressourcenschätzungen

Diese Pressemitteilung enthält die Begriffe gemessene, angezeigte und abgeleitete Ressourcen, um das Maß an Vertrauen anzugeben, das dieser Ressourcenschätzung entgegengebracht wird. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass Mineralressourcen keine wirtschaftlichen Mineralreserven darstellen, und dass die wirtschaftliche Machbarkeit von Ressourcen, die keine Mineralreserven sind, nicht nachgewiesen wurde. Zudem gelten abgeleitete Ressourcen aus geologischer Sicht als zu spekulativ, um für wirtschaftliche Überlegungen von Bedeutung zu sein. Es darf nicht davon ausgegangen werden, dass alle abgeleiteten Mineralressourcen, oder auch nur Teile davon, jemals in eine höhere Kategorie aufgewertet werden. Gemäß den kanadischen Bestimmungen stellen Schätzungen einer abgeleiteten Mineralressource nicht die Grundlage für eine Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudie oder für wirtschaftliche Studien dar, ausgenommen für ein Preliminary Assessment gemäß National Instrument 43-101. Die Leser dürfen keinesfalls annehmen, dass zukünftige Arbeiten bei den gemeldeten Ressourcen zu Mineralreserven führen werden, die wirtschaftlich abgebaut werden können.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung können als zukunftsgerichtete Aussagen‟ gewertet werden. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die von Osisko erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet”, plant”, antizipiert”, glaubt”, schätzt”, prognostiziert”, potentiell”, geplant” und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden”, würden”, könnten&r...

Kontakt