Direkt zum Inhalt
IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH

Unternehmen

Osisko meldet bedeutende neue Durchschneidungen im Bereich der Erweiterung Barnat, u.a. 3,19 g/t Au auf 142 Meter


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Osisko meldet bedeutende neue Durchschneidungen im Bereich der Erweiterung Barnat, u.a. 3,19 g/t Au auf 142 Meter

Montral (Qubec), 25. Januar 2010. Osisko Mining Corporation (Osisko‟) (TSX:OSK)(FRANKFURT:EWX) freut sich, weitere Ergebnisse aus dem Definitionsbohrprogramm 2010 im Bereich der Erweiterung Barnat auf dem Goldkonzessionsgebiet Canadian Malartic, das zu 100 % Osisko gehrt, bekannt zu geben. Die Bohrungen fanden innerhalb und im stlichen Randbereich des derzeit ausgebauten Grubenschachts der Lagersttten Canadian Malartic und Barnat statt. Das 115 Lcher auf 25.100 Meter umfassende Bohrprogramm wurde entlang einer Reihe von Abschnitten im Abstand von 25 Meter voneinander umgesetzt und im Herbst 2010 fertiggestellt.

Die Ergebnisse aus sechsunddreiig neuen Lchern, vorwiegend aus den Bohrungen im Bereich der Erweiterung Barnat (stlich von Sektor 5800E), sind in der folgenden Tabelle ersichtlich. Zu den wichtigsten Abschnitten zhlen 142,6 Meter mit durchschnittlich 3,19 g/t Au (BA10-3913, kein Cutoff), 121,2 Meter mit durchschnittlich 2,78 g/t Au (BA10-3911, kein Cutoff) und 142,7 Meter mit durchschnittlich 1,40 g/t Au (BA10-3914).

Die Analysedaten aus diesen Lchern sind nicht im aktuellen Ressourcenmodell enthalten, es handelt sich mehrheitlich um neue Mineralisierungen und neue Unzen, die in Pontiac-Metasedimentgestein eingebettet sind. Die mineralisierten Abschnitte zwischen Sektor 5675E und 6150E liegen teilweise auerhalb (unterhalb) des bestehenden Grubenschachts und sind daher nicht in den aktuellen Reserven enthalten. Smtliche Lcher stlich von Sektor 6150E befinden sich zur Gnze auerhalb des derzeitigen Grubenschachts. Die Abschnitte auerhalb des Grubenschachts sind in der nachstehenden Tabelle mit einem Sternchen markiert:

Zur Ansicht der gesamten News inklusive Tabelle folgen Sie bitte dem Link:
http://www.irw-press.com/dokumente/Osisko_250111_GERMAN.pdf

In den Bohrlchern BA10-3927, BA10-3929 bis BA10-3932 und BA10-3934 wurde keine nennenswerte Mineralisierung durchteuft. Anhand der Bohrdaten ist anzunehmen, dass sich die Erweiterung Barnat aus zwei Mineralisierungszonen zusammensetzt, die parallel zur Sdgrenze der Cadillac-Verwerfung verlaufen. Die nrdliche Erweiterung (Zone Sheehan) befindet sich innerhalb der Cadillac-Verwerfung und besteht in erster Linie aus mineralisiertem Porphyrgestein, das in eine von Scherungen und Alterierungen geprgte ultramafische Gesteinsformation eingebettet ist. Diese Zone ist subvertikal ausgerichtet und im Schnitt ungefhr 12 Meter mchtig (wahre Mchtigkeit, zwischen 2 und 28 Meter); sie wurde auf einer Lnge von mindestens 125 Meter nachgewiesen. Die sdliche Erweiterung (Zone Mammoth) ist in Pontiac-Metasedimentgestein eingebettet und befindet sich ungefhr 35 Meter sdlich der Zone Sheehan. Das in dieser Zone vorhandene silizifizierte Porphyr- und Metasedimentgestein ist mit jenem der Lagersttte Canadian Malartic vergleichbar.

Die Zone Mammoth verluft in nrdlicher Richtung subvertikal im Neigungswinkel nahe der Oberflche und weicht in sdlicher Richtung in einem Winkel von 75 in die Tiefe ab. Die wahre Mchtigkeit betrgt im Schnitt ungefhr 40 Meter (zwischen 25 und 60 Meter). Die mchtigeren Anteile wurden in den Bohrlchern BA10-3911 bis BA10-3915 durchteuft. Die Zone Mammoth konnte unmittelbar im Bereich der alten Abbausttten der Mine East Malartic nun auf einer Streichenlnge von 300 Meter nachgewiesen werden, beide Zonen sind in stlicher Richtung und in die Tiefe offen.

Alle oben angefhrten NQ-Kernproben wurden im Labor von ALS Chemex in Val d'Or/Quebec mittels standardisierter Feuerproben (50-g Probe, Atomabsorptionsspektrometrie/AA) bzw. mittels gravimetrischer Verfahren ausgewertet. Die gewichteten Durchschnittswerte des Bohrkerns wurden unter Annahme eines Mindestgehalts von 0,34 g/t Au und fr aufeinander folgende Abschnitte von 20 Meter ermittelt. Die gemeldeten Lngen der einzelnen Mineralisierungsabschnitte wurden begrenzt, und wo erforderlich wurde bei den einzelnen Ergebnissen ein oberer Cutoff-Gehalt von 30 g/t Au bercksichtigt. Durchschnittene Abbaustrecken oder verlorene Bohrkerne innerhalb der mineralisierten Durchschneidungen wurden als leere Abschnitte hinzugerechnet.

Osisko richtet sich in seinem Qualittskontrollprogramm streng nach den branchenblichen Normen und den behrdlichen Vorschriften der Berichterstattung. Robert Wares, P. Geo. und Executive Vice-President von Osisko, und Francois Bouchard, P. Geo., haben als qualifizierte Sachverstndige diese Pressemeldung geprft und sind fr deren fachlichen Inhalt sowie fr die Besttigung der Richtigkeit der diesem fachlichen Inhalt zugrunde liegenden Ergebnisse aus Probenahmen, Analysen und Untersuchungen verantwortlich.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung knnen als zukunftsgerichtete Aussagen‟ gewertet werden. Smtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die von Osisko erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet”, plant”, antizipiert”, glaubt”, schtzt”, prognostiziert”, potentiell”, geplant” und hnlichen Ausdrcken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstnde eintreten werden”, wrden”, knnten” oder sollten”. Dazu zhlt unter anderem auch der Beginn der kommerziellen Produktion. Obwohl Osisko der Meinung ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernnftigen Annahmen beruhen und ohne Einschrnkung alle technischen, wirtschaftlichen und finanziellen Bedingungen erfllt werden, um das Projekt weiter erschlieen zu knnen, sind solche Aussagen keine Garantie fr zuknftige Leistungsdaten, und die tatschlichen Ergebnisse knnen unter Umstnden wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen gettigt wurden. Faktoren, die dazu fhren knnten, dass die tatschlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen gettigt wurden, sind u.a. Goldpreise, Untersttzung durch qualifizierte Berater und Personal fr die Minenerschlieung, Ergebnisse der Explorations- und Erschlieungsaktivitten, unzureichende Erfahrungen von Osisko in Fragen der Produktion, der Erschlieung und des Minenbetriebs, nicht versicherte Risiken, nderungen durch die Regulierungsbehrde, Rechtsmngel, Verfgbarkeit von Personal, Werkstoffen und Ausrstung, zeitgerechter Erhalt von Genehmigungen durch die Regierung, tatschliche Anlagenleistung, Ausrstung und Verfahren hinsichtlich der Qualittsanforderungen und Erwartungen, unvorhergesehene Umwelteinflsse auf den Betrieb, Marktpreise, anhaltende Liquiditt und Finanzierungsmglichkeiten sowie allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, Markt- und Geschftsbedingungen. Einzelheiten zu diesen Faktoren sind dem jngsten Jahresbericht von Osisko sowie den Stellungnahmen und Analysen des Managements (Managements Discussion and Analysis) zu entnehmen, die beide auf SEDAR verffentlicht wurden. Darin enthalten sind auch weitere allgemeine Annahmen in Verbindung mit diesen Aussagen. Osisko weist darauf hin, dass die oben aufgelisteten Faktoren keinen Anspruch auf Vollstndigkeit erheben. Investoren und andere Personen, die sich auf zukunftsgerichtete Aussagen sttzen, sollten auch die oben angefhrten Faktoren sowie die darin enthaltenen Unsicherheiten und Risiken mit Vorsicht betrachten. Osisko geht davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, auf vernnftigen Annahmen beruhen. Es kann allerdings keine Gewhr bernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen, und es sollte daher kein bermiges Vertrauen in die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelegt werden. Diese Aussagen wurden unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung gettigt.

Kontakt:

John Burzynski
Vice-President Corporate Development
Tel. (416) 363-8653
www.osisko.com

Sylvie Prudhomme
Investor Relations
Tel. (514) 735-7131
Toll Free: 1-888-674-7563

Fr die Richtigkeit der bersetzung wird keine Haftung bernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=19855

Mitteilung bermittelt durch IRW-Press.com. Fr den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Kontakt