Direkt zum Inhalt
IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH

Unternehmen

Pennant Energy Inc.: Bigstone Field, Horizontales Bohrloch-Farm-In bei Montney


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Pennant Energy Inc.: Bigstone Field, Horizontales Bohrloch-Farm-In bei Montney

Vancouver (British Columbia), 11. Mai 2011. Thomas Yingling, President von Pennant Energy Inc. (TSX-V: PEN), freut sich bekannt zu geben, dass Donnybrook Energy Inc. (TSX-V: DEI) (Donnybrook) bezüglich der Pressemitteilung von Pennant Energy vom 16. März 2011 das Unternehmen darüber informiert hat, dass die Errichtung der Bohrplattform als Vorbereitung für das Anbohren des Formation Montney Horizontal Testbohrlochs (das Testbohrloch) bei Bigstone beginnen kann, sobald dies das Wetter zulässt. Die Bohrungen werden voraussichtlich im Spätfrühling/Sommer dieses Jahres beginnen.

Das Bigstone Field (Twp. 60- Rge.22W5) befindet sich etwa 250 Kilometer westnordwestlich von Edmonton (Alberta). Es ist Teil des Korridors Deep Basin Resource, der nach Nordwesten in Richtung British Columbia verläuft. Donnybrook verzeichnete einen Erfolg bei der Ausbeute der Montney Formation bei Resthaven (Twp 62-2W6) und Simonette (Twp 61-27W5). In unmittelbarer Nähe von Pennant Energys Farm-in-Gebietes, etwa fünf Meilen südlich des Standortes unseres ersten Testbohrlochs bei Bigstone, bohrte Celtic Exploration Ltd. das erste horizontale Bohrloch in der Montney Formation. Das Bohrloch 02/04-32-059-22W5/02 wurde im August 2010 fertiggestellt und weist Berichten zufolge erprobte Flussraten von etwa 3,5 Mmcf/Tag mit 75 bbls/mmcf/Tag Liquids auf. Der horizontale Schenkel (seitlicher Abschnitt) dieses ersten Bohrlochs wies eine Länge von etwa 1,3 Kilometern (4.400 Fuß) auf. Celtic bohrte und verrohrte ein zweites, längeres seitliches Montney-Bohrloch (etwa 2,1 Kilometer bzw. 7.000 Fuß) vom Oberflächenstandort bei 00/05-03-060-22W5/00 bis zum Boden des Bohrlochs bei 00/04-05-060-22W5/00 (Stand: 1. April 2011). Dieses Bohrloch, welches sich ungefähr 3,5 Meilen von der Pennant-Konzession entfernt befindet, erprobte 13,1 mmcf/Tag und 650 bbls Öl und Flüssiggas. Am 1. April bebohrte Celtic einen dritten Standort am selben Oberflächenstandort bei 00/05-03-060-22W5/00 bis zum Boden des Bohrlochs bei 00/08-02-060-22W5/00. Dieses dritte Bohrloch wurde für einen seitlichen Abschnitt von bis zu drei Kilometern lizenziert.

Abgesehen von den hervorragenden Ergebnissen des zweiten Bohrlochs bei 02/04-32-059-22W5/02 meldete Celtic in seiner Pressemitteilung vom 11. April, dass es im Gebiet Fir Bigstone nun bis zu sieben weitere Bohrlöcher plant, die im restlichen Jahr 2011 gebohrt werden sollen. Celtics rasche Erweiterung der Bohrarbeiten in diesem Gebiet unterstreicht das beträchtliche Potenzial einer Beteiligung am Projekt Bigstone für Pennants zukünftiges Wachstum.

Thomas Yingling, President und CEO von Pennant, sagte: Wir freuen uns, dass die Ergebnisse der benachbarten und vor kurzem gebohrten Bohrlöcher immer besser werden. Von besonderem Interesse ist die Tatsache, dass die Ergebnisse, die am nächsten zu unserem Konzessionsgebiet sind, die besten sind. Celtics bekannt gegebene Pläne, in diesem Gebiet sieben weitere Bohrlöcher zu bohren, zeigt nicht nur deutlich, dass das Gebiet reich an Öl und Gas ist, sondern auch, dass die horizontalen Bohrungen und das mehrphasige Fracing äußerst erfolgreich vorangehen. Ich lege unseren aktuellen und interessierten potenziellen Aktionären ans Herz, ein kurzes Video auf der Website des Unternehmens anzusehen, in dem genau beschrieben wird, wie wir planen, dieses bereits zuvor entdeckte unwirtschaftliche Öl- und Gasvorkommen zu einem erfolgreichen produzierenden Öl- und Gasfeld zu machen. Sie können das Video unter folgendem Link aufrufen: http://www.pennantenergy.com/s/Videos.asp

Donnybrook besitzt zurzeit eine 100%-Beteiligung an den Grundstücken und Konzessionen, die bei Bigstone (60 Ranges 22 und 23W5) insgesamt sieben Abschnitte umfassen. Durch die Erfüllung der Bedingungen des Abkommens wird Pennant 25 % von Donnybrooks Beteiligung an Bigstone sowie an zukünftigen Betrieben im Area of Mutual Interest (AMI) erhalten. Donnybrook wird als Betreiber fungieren und sich mit einer 25%-Arbeitsbeteiligung an den Bohrungen, dem Abschluss und dem Anschluss (bzw. Stilllegung) des Testbohrlochs beteiligen.

Gemäß den Bedingungen des Abkommens muss das Unternehmen die Land-, Genehmigungs- und Lizenzierungskosten in Höhe von 67.000 $ sowie 37,5 % der Bohr-, Abschluss- und Anschluss- (bzw. Stilllegungs)-kosten übernehmen, um am Testbohrloch eine anwartschaftliche Arbeitsbeteiligung von 37,5 % vor der Auszahlung bzw. von 25 % nach der Auszahlung aller Bohrkosten, einschließlich des Anschlusses des Bohrlochs, zu erhalten. Die Produktion des Testbohrlochs wird einer konvertierbaren vorrangigen Bruttolizenzgebühr in Höhe von 10 % (vor der Auszahlung) für 37,5 % der Produktion unterliegen. Bei der Auszahlung kann die Lizenzgebühr zu einem 12,5%-Arbeitsbeteiligungs-Back-in von Donnybrook umgewandelt werden. Des Weiteren wird das Unternehmen nach dem Erreichen der insgesamt gemessenen Mindesttiefe von 3.682 Metern und nach dem Abschluss des horizontalen Testbohrlochs 25 % von Donnybrooks Beteiligung an den sieben Abschnitten (4.480 Acres (brutto) bzw. 1.120 Acres (netto)) im Gebiet Bigstone erworben haben. Das Unternehmen wird weiterhin verpflichtet sein, einen 37,5%-Anteil der Ausrüstungs- und Anschlusskosten zu finanzieren. Sämtliche erworbene Gebiete und andere Konzessionen, die in Zukunft in einem AMI erworben werden können, sind mit Crown-Lizenzgebühren und einer nicht konvertierbaren Bruttolizenzgebühr von 2 % belastet.

Für weitere Informationen über unsere Projekte kontaktieren Sie das Unternehmen unter 604-689-1799. Hier können Sie ein kurzes Video über das bevorstehende Bohrprogramm abrufen: http://www.pennantenergy.com/s/Videos.asp

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON PENNANT ENERGY INC.

Thomas Yingling .
Thomas Yingling
President

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Beurteilungen des Managements hinsichtlich zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse basieren, welche sich aufgrund explorationsbedingter Faktoren bzw. aufgrund anderer Risikofaktoren, die nicht im Einflussbereich des Managements liegen, als ungenau erweisen können. Die tatsächlichen Ergebnisse können daher wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Die TSX Venture Exchange hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=21203

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Kontakt