Direkt zum Inhalt
IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH

Unternehmen

Queenston Globex meldet neue Bohrergebnisse für JV-Projekt Wood-Pandora in Quebec


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Queenston Globex meldet neue Bohrergebnisse für JV-Projekt Wood-Pandora in Quebec

5. Mai 2011, Toronto, Ontario, Kanada - QUEENSTON MINING INC. (QMI-Toronto, Frankfurt, Stuttgart) (Queenston) und GLOBEX MINING ENTERPRISES INC. (GMX Toronto Stock Exchange, G1M Börsen Frankfurt, Stuttgart, Berlin, München, Xetra und GLBXF OTCQX International) (Globex) freuen sich, die Aktionäre über den aktuellen Stand der Bohrungen auf dem 50/50%-JV-Projekt Wood-Pandora in der Township Cadillac (Quebec) bekannt zu geben. Mit den Bohrungen wurde gegen Ende 2010 begonnen und die Endergebnisse der Probenanalyse des Programms wurden vor kurzem übermittelt.

Im Rahmen des Joint Venture wurden auf dem Konzessionsgebiet 12 Diamantbohrungen an der Oberfläche (4.450 m) niedergebracht, die sich auf die Zielbereiche im Süd- und Nordschenkel entlang des Cadillac Break außerhalb und entlang der Grenzzonen bekannter Mineralisierungen konzentrieren.

Zu den wichtigsten Ergebnissen des Bohrprogramms zählen:

•10,81 g/t Au auf 3,7 m in Loch W10-81
•14,71 g/t Au auf 2,9 m in Loch W10-82
•12,99 g/t Au auf 1,3 m in Loch W10-83
•13,96 g/t Au auf 3,0 m und 7,71 g/t Au auf 3,8 m in Loch W10-84
•3,08 g/t Au auf 8,4 m in Loch W10-85
•4,32 g/t Au auf 4,3 m in Loch W10-87

In sieben Löchern (W10-77 bis -83) wurden der Cadillac Break und die angrenzenden Gesteinseinheiten auf einer Länge von 800 m östlich des Schachts Pandora Nr.3 getestet. In allen Löchern wurden Goldmineralisierungen durchteuft, wobei die bedeutendsten Werte in den Löchern W10-81, -82 und -83 entlang des Nordschenkels mit 10,8 g/t Au auf 3,7 m (einschließlich 35,5 g/t Au auf 0,8 m), 14,7 g/t Au auf 2,9 m (einschließlich 33,8 g/t Au auf 0,8 m) und 13,0 g/t Au auf 1,3 m erzielt wurden. Ungefähr 200 m westlich des Schachts Pandora Nr.3 wurde in den Löchern W10-84 und -85 eine breitere Mineralisierung durchteuft (13,96 g/t auf 3,0 m, 7,71 g/t auf 3,8 m und 3,08 g/t Au auf 8,4 m). Loch W10-87, das in der Nähe des Schachts Wood Nr.4 gebohrt wurde, testete eine in Nord-Süd-Richtung verlaufende Struktur und durchteufte 4,32 g/t Au auf 4,3 m.

Durch die erfolgreichen Bohrungen ist der Bereich entlang eines 1 km langen Korridors des Cadillac Break, in dem in der Vergangenheit bereits Gold aus mehreren vertikal und auch flach verlaufenden Erzgängen gefördert wurde, nun neuerlich verstärkt in den Blickpunkt gerückt. Aufgrund der aktuellen Bohrergebnisse ist davon auszugehen, dass dieser Bereich des Konzessionsgebiets noch großes Explorationspotenzial birgt. Im Rahmen des Joint Venture sind daher für 2011 weitere Bohrungen geplant.

Das Konzessionsgebiet Wood-Pandora befindet sich neben dem Konzessionsgebiet der Mine LaRonde, die von Agnico-Eagle Mines Inc. betrieben wird. Auf dem JV-Konzessionsgebiet befinden sich in zwei der Lagerstätten, Wood und Central Cadillac, historische Vorkommen (1,43 Mio. Tonnen abgeleitete Mineralressourcen mit einem Goldgehalt von 5,3 g/t). Diese historischen Ressourcen wurden vor Evaluierung nach dem NI 43-101-Standard berechnet und gelten daher nicht als verbindlich, da sie von keinem nach der Vorschrift qualifizierten Sachverständigen verifiziert wurden. Im Jahr 2008 gaben die Joint Venture-Partner 243.200 Tonnen abgeleitete Mineralressourcen mit einem Goldgehalt von 17,3 g/t im Bereich einer neuen Goldentdeckung, der Zone Ironwood, bekannt. Diese Mineralressourcen waren in einem Fachbericht enthalten, der vom geologischen Berater und qualifizierten Sachverständigen Reno Pressacco, P. Geo. erstellt wurde.

Tabelle mit Bohrergebnissen aus Key Wood-Pandora

http://www.irw-press.com/dokumente/Globex_050511.pdf

Das Bohrprogramm Wood-Pandora wurde von Ray V. Zalnieriunas, P. Geo., dem Explorationsleiter und qualifizierten Sachverständigen von Globex, geplant und beaufsichtigt. Dabei kam ein mit National Instrument 43-101 und dem aktuellen Branchenstandard konformes Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollverfahren zur Anwendung. Der Bohrkern wurde protokolliert und zersägt. Die Proben der Bohrkernhälften wurden mittels Feuerprobe von Expert Laboratory Inc. in Rouyn-Noranda (Quebec) analysiert.

Diese Pressemeldung wurde von Jack Stoch, P. Geo., President und CEO von Globex, in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger erstellt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

QUEENSTON MINING INC. GLOBEX MINING ENTERPRISES INC.
Charles E. Page, P.Geo., President & CEO Jack Stoch, P.Geo., President & CEO
Hugh D. Harbinson, Chairman Tel: (819) 797-5242
Tel: (416) 364-0001 Fax: (416) 364-5098 Fax: (819) 797-1470
E-Mail: @email E-Mail: @email
Website: www.queenston.ca Website: www.globexmining.com
Andreas Curkovic, Investor Relations
Tel.: (416) 577-9927

Zukunftsgerichtete Aussagen

Abgesehen von historischen Informationen kann diese Pressemitteilung auch zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen können eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten sowie andere Faktoren in sich bergen, welche möglicherweise dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten und Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die vom Unternehmen erwartet und geplant wurden. Eine ausführlichere Beschreibung der Risiken ist in den jährlich unter dem Unternehmensprofil auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlichten Berichten erhältlich.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=21116

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Kontakt