Direkt zum Inhalt
IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH

Unternehmen

Tasman erhält Bohrgenehmigung für Phase-III-Programm beim Schweren Seltenen Erde Projekt Norra Karr


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Tasman erhält Bohrgenehmigung für Phase-III-Programm beim Schweren Seltenen Erde Projekt Norra Karr

Vancouver (Kanada) Tasman Metals Ltd. (TSX-V: TSM; Frankfurt: T61; Pink Sheets: TASXF) (Tasman). President und CEO Mark Saxon gibt bekannt, dass das Unternehmen die Unterstützung und sämtliche erforderlichen Genehmigungen privater Landbesitzer und der Behörden erhalten hat, um beim zu 100 % unternehmenseigenen Schweren Seltenen Erde Projekt Norra Karr Phase-III-Bohrungen durchzuführen.

Geoff Reed von Pincock Allen & Holt (PAH)/Minarco-Mineconsult erstellte für Norra Karr vor kurzem einen unabhängigen Bericht gemäß NI 43-101 (siehe Tasmans Pressemitteilung vom 30. November 2010). Unter Anwendung eines Cutoff-Basis-Gehalts von 0,4 % TREO (gesamte Seltenerdoxide) schätzte Geoff Reed eine abgeleitete Mineralressource von 60,5 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,54 % TREO und 1,72 % ZrO2 (Zirkonoxid), wobei 53,7 % der TREO einen höheren Wert an HREO (Seltenerdschwermetalloxide) aufweisen. Die Ressource weist im Vergleich zu ähnlichen Projekten ungewöhnlich niedrige Mengen an radioaktiven Metallen auf.

Es wurde ein Bohrvertrag für 2.500 Meter unterzeichnet; das Bohrgerät wird schon bald zum Standort transportiert werden. Das Programm wurde konzipiert, um in Abständen von 100 Metern Infill-Bohrungen durchzuführen, um die Mineralressourcen in die angezeigte Kategorie hochzustufen. Mit SGS Mineral Services (Canada) wird nun ein metallurgisches Testarbeitsprogramm durchgeführt. Zusätzliche Kernproben, die für zukünftige metallurgische Testarbeiten geeignet sind, werden im Rahmen des aktuellen Programms ebenfalls entnommen werden.

Norra Karr gilt als einziges Schweres Seltenen Erde Projekt gemäß NI 43-101 auf dem europäischen Festland. Das Projekt weist eine Reihe von Eigenschaften auf, die eine kurzfristige Erschließung ermöglichen könnten:

•Hervorragende Infrastruktur mit Straßen, Strom und Wasser vor Ort sowie aktiver Eisenbahn- und Hafenanlagen in unmittelbarer Nähe.
•Schweden verfügt über eine bergbaufreundliche Rechtsprechung. Weniger als 90 Kilometer vom Standort entfernt werden große Minen betrieben, wodurch qualifizierte lokale Arbeitskräfte und Vertragspartner in der Bergbaubranche vorhanden sind.
•Zahlreiche Mineralisierungsabschnitte, die an der Oberfläche beginnen und in der Tiefe weiterhin offen sind, weisen eine wahre Mächtigkeit von über 100 Metern auf. Die abgeleitete Mineralressource umfasst eine riesige Menge, die für einen oberflächennahen Tagebaubetrieb geeignet ist.
•Ein ungewöhnlich hoher Anteil an hochwertigen Seltenerdschwermetalloxiden (HREO). Diese Mineralressourcenschätzung zeigt, dass die HREO/TREO beständig über 50 % liegen.
•Ein ungewöhnlich hoher Anteil an Yttrium und Dysprosium zwei Seltenerdmetalle mit geringem Angebot und hoher Nachfrage. Die Basisfall-Mineralressourcenschätzung ergab durchschnittlich 4,8 % Dy2O3/TREO und 35,1 % Y2O3/TREO.
•Die ersten Arbeiten durch Dr. Tony Mariano weisen darauf hin, dass die Seltenerdmetalle in nur einem Mineral konzentriert sind (Eudialyt), wodurch eine fokussierte metallurgische Untersuchung und eine möglicherweise einfache Verarbeitung möglich sind.
•Norra Karr weist im Vergleich zu ähnlichen Projekten des Unternehmens ungewöhnlich niedrige Uran- und Thoriumwerte auf. Der Minenstandort erfordert keine spezifische Genehmigung und auch keine Kontrolle der Radioaktivität und der Transport von Konzentraten erfordert keine Radioaktivitätsgenehmigung. Uran und Thorium belaufen sich in der Basisfall-Mineralressourcenschätzung auf durchschnittlich 14 bzw. 7 ppm.

Schweden ist die Heimat von REE, die großteils zuerst in einem Steinbruch im Dorf Ytterby in der Nähe von Stockholm entdeckt wurden. Der-REE-Verbrauch steigt aufgrund seiner Bedeutung für die Herstellung von Hybrid-/Elektroautos, Solarpaneele, Windturbinen, Kompaktleuchtstofflampen, Hochenergie-Magneten, Mobiltelefonen und Computern. Tasman verfügt über Claims sowie Anträge für Claims in verschiedenen bergbaufreundlichen Regionen in Skandinavien, die ein Potenzial für REE beinhalten und ist als Unternehmen gut aufgestellt, da die Europäische Union aktiv eine Politik unterstützt, um die heimische Versorgung mit REE zur Sicherung der Hightech-Industrie zu fördern.

Tasman Metals Ltd is currently being featured by CEO Clips on the Biography Channel, a link to which can be found at http://www.ceoclips.com/media/Tasman.asx.

Weitere Informationen über Seltenerdelemente finden Sie auf dem Rare Metal Blog unter www.raremetalblog.com oder dem Resource Stock Digest unter http://strategicmetalstocks.resourcestockdigest.com/.

Resource Stock Digest zeigt zurzeit ein informatives Interview mit dem Seltenerdmetall-Investment-Experten John Kaiser, das unter folgendem Link abgerufen werden kann: http://strategicmetalstocks.resourcestockdigest.com/interviews/.

Im Namen des Boards,

"Mark Saxon"
Mark Saxon, President & CEO

Informationen für Investoren
www.tasmanmetals.com
1305 1090 West Georgia St., Vancouver, BC, V6E 3V7
Ansprechpartnerin: Mariana Bermudez +1 (604) 685 9316
Investor Relation Consultants - Mining Interactive
Nick Nicolaas +1 (604) 657 4058
E-Mail: @email

Der qualifizierte Sachverständige für die Explorationsprojekte des Unternehmens, Mark Saxon, President und Chief Executive Officer von Tasman sowie Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy und des Australian Institute of Geoscientists, hat den Inhalt dieser Pressemitteilungen überprüft und verifiziert.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Pressemitteilung des Unternehmens beinhaltet gewisse zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen über das Unternehmen, die auf Annahmen und Ansichten des Unternehmensmanagements und auf Informationen basieren, die dem Unternehmensmanagement derzeit zur Verfügung stehen. Solche Aussagen bergen aktuelle Risiken, Unsicherheiten und Annahmen im Hinblick auf gewisse Faktoren, insbesondere Wettbewerbsfaktoren, allgemeine Wirtschaftslage, Kundenbeziehungen, Beziehungen zu Käufern und strategischen Partnern, Zinsumfeld, Regulierungen und Aufsicht seitens Behörden, Saisonabhängigkeit, technische Änderungen, Änderungen der Branchenpraktiken und einmalige Ereignisse. Sollte eines oder mehrere dieser Risiken oder Unsicherheiten auftreten, oder sollten sich die zu Grunde liegenden Annahmen als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den hierin beschriebenen abweichen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=19448

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Kontakt