Direkt zum Inhalt
IR-WORLD Finanzkommunikation GmbH

Unternehmen

WELTEC BIOPOWER ordert erste Greenvironment-Anlage für den Biogaspark in Barsikow


18. Dezember 2021, 16:53
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

WELTEC BIOPOWER ordert erste Greenvironment-Anlage für den Biogaspark in Barsikow

•Erstmaliger Einsatz von Mikrogasturbinen bei der Biomethanaufbereitung
•Langfristige Technologie-Kooperation mit WELTEC BIOPOWER

Berlin, den 17. Januar 2011 Die WELTEC BIOPOWER GmbH, Weltmarktführer bei der Herstellung von Biogasanlagen aus Edelstahl, hat die erste Mikrogasturbinen KWK-Anlage bei der Greenvironment GmbH, einer 100%igen Tochtergesellschaft der börsennotierten Greenvironment plc, bestellt.

Greenvironment wird im 24.000 Quadratmeter großen Biogaspark in Barsikow (Brandenburg), rund 100 Kilometer westlich von Berlin, eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage mit einer CR600-Mikrogasturbine und dem SCADA-System zur Fernüberwachung installieren. Auf Basis der Inputstoffe Mais, Ganzpflanzensilage und Hühnertrockenkot werden hier ab Sommer 2011 jährlich 8,4 Mio. Normkubikmeter Biogas sowie 3 Mio. Normkubikmeter Biomethan produziert.

In diesem Biogasprojekt werden Mikrogasturbinen mit einer Biogasaufbereitungsanlage (BGAA) kombiniert.
Die im Abgasstrom der Mikrogasturbine enthaltene thermische Energie wird als Prozesswärme für die BGAA genutzt. Die Aufbereitung basiert auf dem Prinzip der chemischen Wäsche (Aminwäsche). Ziel ist eine autarke Prozesswärmeversorgung der Aufbereitungsanlage durch ein wärmegeführtes Blockheizkraftwerk mit integrierten Mikrogasturbinen. Der generierte elektrische Strom wird in das Netz des örtlichen Energieversorgers eingespeist. Die Menge entspricht einer elektrischen Leistung von 2,2 Megawatt.

Bei der Aufbereitung von Biomethan muss die Prozessenergie, also das Wasser, eine Temperatur von 140 Grad Celsius haben. Hier bieten Mikrogasturbinen mit ihrem hohen thermischen Wirkungsgrad einen klaren Wettbewerbsvorteil, der uns dabei hilft, die Gesamtwirtschaftlichkeit der Biomethanproduktion deutlich zu erhöhen, erklärt Robert Tholen, Leiter Technik von WELTEC BIOPOWER. Weitere Vorteile liegen in der kompakten Bauweise und dem modularen Aufbau des Pakets, das nach Bedarf erweitert werden kann.

Greenvironment hat schnell Lösungsvorschläge erarbeitet, die alle eine gute Anbindung an die bestehende Biogasaufbereitungsanlage ermöglicht haben, begründet Robert Tholen den Zuschlag für den Berliner Technologiespezialisten.

Dieser anfängliche Auftrag von WELTEC BIOPOWER ist ein guter Start ins Jahr 2011. Darüber hinaus sind die Verhandlungen mit anderen Kunden im Hinblick auf die Erteilung von weiteren Großaufträgen ebenfalls weit fortgeschritten, so dass wir mit einem deutlichen Umsatzsprung in diesem Jahr rechnen", sagt Radu Anghel, Geschäftsführer der Greenvironment GmbH.

Über WELTEC BIOPOWER

Die WELTEC BIOPOWER GmbH plant und produziert Biogas-Komplettanlagen aus Edelstahl, die eine standortunabhängig gleich bleibende Qualität und eine lange Lebensdauer garantieren. In den vergangenen Jahren ist das Unternehmen zum Weltmarktführer in diesem Segment aufgestiegen. WELTEC Biogasanlagen entstehen in Modulbauweise. Dies ermöglicht individuelle und flexible Lösungen - von der Kompaktanlage bis zum komplexen Biogas-Park, Gasaufbereitungstechnik sowie Abfallverwertungsanlagen. Mit inzwischen 70 Mitarbeitern wurden bereits mehr als 200 Anlagen in ganz Europa (u.a. Schweden, Niederlande, Tschechien, Griechenland, Litauen, Ungarn), den USA und in Japan realisiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.weltec-biopower.de.

Über Greenvironment

Greenvironment ist ein europäisches Unternehmen im Markt für dezentrale Energieversorgung, das Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen auf Basis der Mikrogasturbinentechnologie plant, projektiert, baut und betreibt. Die Gesellschaft bietet KWK-Anlagen im Leistungsbereich von 30 kWel bis 1 MWel an und ist in Deutschland führend beim Einsatz innovativer Mikrogasturbinentechnologie zur Verstromung von Biogas sowie Erdgas.

Mikrogasturbinen zeichnen sich durch hohe Verfügbarkeit, geringen Wartungsaufwand, niedrige Emissionen, günstige EEG- und KWKG-Bonusvergütung sowie flexible Wärmenutzung aus. Alle Greenvironment KWK-Anlagen werden durch ein leistungsfähiges Prozessleitsystem zentral vom Firmensitz in Berlin aus gesteuert. Weitere Informationen finden Sie unter www.greenvironment.com.

Pressekontakt:
Matti Malkamäki
CEO Greenvironment plc
Taubenstr. 20
10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 311 6712 30
Fax: +49 (0)30 311 6712 59
E-Mail: @email

RECHTLICHER HINWEIS
Die hier aufgeführten Informationen können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die keinerlei Gewähr für den zukünftigen Erfolg darstellen. Dies beinhaltet gewisse Risiken und Unsicherheiten, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse von den hier vorhergesehenen abweichen können. Greenvironment plc geht davon aus, dass die in die Zukunft gerichteten Aussagen auf aktuellen angemessenen Annahmen beruhen, jedoch kann das Unternehmen keine Gewährleistung für die tatsächliche Erreichung dieser Ziele bieten. Dies schließt unvorhersehbare und unerwartete Risiken, Trends, Unrentabilität und die potenzielle Unfähigkeit, Gewinne oder Cashflow zu erzielen oder den Zugang zu Finanzierungsquellen zu sichern, mit ein. Die Ausgabe von Aktien für Akquisitionen, Auszahlungen oder Dienstleistungen kann zukünftige Gewinne abschwächen.

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=19686

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Kontakt