Direkt zum Inhalt
Audi

Unternehmen

Update für den Audi Q4 e-tron: mehr Reichweite, mehr Effizienz, mehr Emotionen


22. September 2023, 18:16
Ingolstadt,
Deutschland
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE
  • Schneller unterwegs: rascheres Laden, mehr Leistung, charakteristischer Sound
  • Sportlicher unterwegs: das neue Fahrwerk mit Audi DNA
  • Sicherer unterwegs: umfangreiche Assistenzpakete
Audi Q4 Sportback e-tron edition S line, Standaufnahme, Farbe: Mythosschwarz Metallic

Audi setzt den Wachstumskurs bei rein elektrischen Modellen konsequent fort. Zum starken Zuwachs bei den Auslieferungen im ersten Halbjahr 2023 (+51,2 Prozent) hat vor allem die Audi Q4 e-tron Baureihe beigetragen. Im Modelljahr 2024 wird sie nun umfassend aufgewertet: mit einem neu abgestimmten Fahrwerk, gesteigerter Effizienz, charakteristischem Sound und erweiterter Serienausstattung. Neben einem optimierten Antriebskonzept und höherer Ladeleistung erweitert Audi den Funktionsumfang der Fahrerassistenzsysteme in den Modellen. Mit dem optionalen adaptiven Fahrassistenten unterstützen sie nun auch den Spurwechsel. Ab 26. September sind die aktualisierten Modelle zu Preisen ab 52.950 Euro bestellbar.

In allen Varianten des Q4 e-tron ist eine große Batterie verbaut, die 77 kWh Energie netto (brutto 82 kWh) vorhält. Durch eine optimierte Zellchemie hat sich die DC-Ladeleistung verbessert, sodass sie sich unter idealen Bedingungen in rund 28 Minuten von zehn auf 80 Prozent laden lassen. Dabei erreichen die quattro Modelle eine DC-Ladeleistung von jetzt maximal 175 kW, die heckgetriebenen Varianten maximal 135 kW.

Die so genannte Batterieschutzfunktion begrenzt den Ladestand automatisch auf 80 Prozent und ist vorteilhaft für die Lebensdauer der Batterie. Für eine intelligente Reise- und Ladeplanung priorisiert der e-tron Routenplaner die leistungsfähigen HPC-Ladestationen (HPC = High Power Charging, also ultraschnelles Laden). Folgt man der vorgeschlagenen Route, aktiviert das System die Vorkonditionierung der Batterie während der Fahrt, bevor die neuen Audi Q4 e-tron Modelle die ausgewählte und eingespeicherte Ladestation erreichen. Ist eine HPC-Säule als Ziel gewählt, wird die thermische Konditionierung der Batterie aktiviert, damit sie an der Säule möglichst schnell geladen werden kann. Erstmals wird in der Audi Q4 e-tron Baureihe die Batterie nachkonditioniert. Dabei kühlt das Thermomanagement des Fahrzeugs die Batterie weiter, etwa wenn sie nach der Fahrt oder dem Laden eine fest definierte Temperaturschwelle übersteigt.

Audi Q4 e-tron edition S line, Standaufnahme, Farbe: Kieselgrau mit Kontrastlackierung Mythosschwarz Metallic

Neuer Antrieb mit höherer Effizienz und mehr Leistung

Ob Heck- oder Allradantrieb quattro – bei allen Audi Q4 e-tron Modellen arbeitet an der Hinterachse eine permanent erregte Synchronmaschine (PSM). Mit dem Update erhält die Audi Q4 e-tron Modellfamilie eine komplett neu entwickelte PSM. Sie glänzt mit einer höheren Effizienz und mehr Leistung. Die Modelle profitieren dadurch von einer erhöhten Reichweite und einer souveränen Kraftentfaltung. Der Audi Q4 Sportback 45 e-tron1 etwa erzielt bis zu 562 Kilometer Reichweite im WLTP-Zyklus.

Der Audi Q4 45 e-tron2 und der Audi Q4 Sportback 45 e-tron1 mit Heckantrieb leisten 210 kW (286 PS) und beschleunigen in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Standardsprint im Audi Q4 45 e-tron quattro3 sowie im Audi Q4 Sportback 45 e-tron quattro4 mit 210 kW (286 PS) dauert 6,6 Sekunden. Die Topvarianten Audi Q4 55 e-tron quattro5 sowie Audi Q4 Sportback 55 e-tron quattro6 mit 250 kW (340 PS) sprinten in 5,4 Sekunden aus dem Stand auf Landstraßentempo. Die Höchstgeschwindigkeit liegt jetzt für alle Varianten bei 180 km/h.

Ein optimiertes Thermomanagement sorgt für eine höhere Effizienz der neuen E-Maschine. Sie verfügt über eine energiesparende Kühlung: Aufgrund der Geometrie und Anordnung der Zahnräder des Getriebes sowie speziell geformter Bauteile zur Weiterleitung und Verteilung des Öls steigen die Temperaturen im Antriebsstrang kaum an. Der Kühlkreislauf wiederum sorgt für die Temperierung des Öls. Dazu kommt ein Wasserkühlmantel an der Außenseite des Stators.

Verbesserte Lenkansprache: Fahrwerk mit Audi DNA

Eine neue Abstimmung des Fahrwerks sorgt der Audi DNA entsprechend für eine verbesserte Balance aus noch höherem Komfort, Fahrspaß und Stabilität. Ob serienmäßiges Fahrwerk, Sport- oder Fahrwerk mit Dämpferregelung: Für alle drei Fahrwerke wurden die Lenkungskennlinien sowie die Dämpferabstimmung eigens angepasst. Die Resultate: harmonisches Schwingverhalten, verbesserte Lenkansprache und straffere Aufbaukontrolle.

Das Sportfahrwerk legt die Karosserie um 15 Millimeter tiefer. Die neue Feder-Dämpferabstimmung und die neue Lenkungsabstimmung sorgen zusammen für ein Audi typisches ausbalanciertes, solides Fahrgefühl und sportliches Anlenkverhalten. Die Audi Q4 e-tron Modelle reagieren direkter auf Lenkimpulse, was außer zu größerer Agilität zu mehr Sportlichkeit beiträgt.

Audi Q4 e-tron 55 quattro, E-Maschine hinten

Neue Funktion: assistierter Spurwechsel

Optional kommt mit dem Update in der Audi Q4 e-tron Baureihe erstmals der assistierte Spurwechsel in Kombination mit dem adaptiven Fahrassistenten für Geschwindigkeiten ab 90 km/h auf Autobahnen zum Einsatz. Er ist Bestandteil des Assistenzpakets pro und Assistenzpaket Schutz- und Warnsysteme plus und lässt sich über das MMI aktivieren. Das neue System zeigt mit weißen Pfeilen im Kombiinstrument sowie im Augmented Reality Head-up-Display an, ob und in welcher Richtung ein gefahrloser Spurwechsel möglich ist. Wird der Spurwechsel durch Antippen des Blinkers eingeleitet, unterstützt das System aktiv den Lenkvorgang. Im Anschluss schaltet das Fahrzeug den Blinker wieder aus. Die Person hinter dem Lenkrad behält jedoch stets die Verantwortung. Möglich wird die Umsetzung des assistierten Spurwechsels durch Daten des Heckradars.

Unter den optionalen Systemen ist der adaptive Geschwindigkeitsassistent auf die Längsführung spezialisiert. Er regelt den Abstand zur vorausfahrenden Person durch Beschleunigen und Verzögern. Der adaptive Fahrassistent erweitert den adaptiven Geschwindigkeitsassistenten um die Querführung: Leichte Lenkeingriffe erleichtern es, in der Mitte der Spur zu bleiben. Um die Querführung aufrechtzuerhalten, muss lediglich das kapazitive Lenkrad, das Teil des Systems ist, leicht berührt werden, um dadurch Aufmerksamkeit nachzuweisen.

Die Spurwechselwarnung überwacht den Verkehr hinter und neben dem Auto und warnt die Person hinter dem Lenkrad, falls sie in einer kritischen Situation die Spur wechseln will. Dafür nutzt das System ebenfalls die Informationen der Heckradarsensoren.

Wichtige Fahrerassistenzsysteme sind serienmäßig vorhanden, die optionalen Systeme sind wie folgt zusammengefasst: Assistenzpakete plus sowie pro und Schutz- und Warnsysteme plus.

Audi Q4 e-tron 55 quattro, E-Maschine hinten

Aufgewertete Serienausstattung und Editionsmodelle

Das Audi MMI Navigation plus, Audi connect Navigation & Infotainment sowie das volldigitale 10,25-Zoll-Kombiinstrument Audi virtual cockpit werden Teil der Serienausstattung. Die Gepäckraumklappe ist jetzt serienmäßig elektrisch, im Zusammenspiel mit dem optionalen Komfortschlüssel reagiert sie auf Fußgesten. Auch die Sitzheizung vorn ist nun Teil der Serienausstattung.

Mit der neuen edition S line erweitert Audi das umfangreiche Programm individueller Ausstattungsmöglichkeiten. Ob in Kombination mit der Lackierung Kieselgrau, Gletscherweiß Metallic oder Mythosschwarz Metallic – die Radlaufblenden und Türabdeckungen in Kontrastlackierung Mythosschwarz Metallic, die 21-Zoll-Räder im matten bronzefarbenen 5-W-Speichen-Sterndesign, abgedunkelte Matrix LED-Scheinwerfer und abgedunkelte LED-Heckleuchten sowie eine Folierung der Audi Ringe in Bronze setzen sportliche Akzente.

Audi Q4 e-tron, Augmented Reality Head-Up-Display Funktionsprinzip

Eigene akustische Identität dank „Charakter-Sound“

Unverwechselbar ist die Audi Q4 e-tron Baureihe nicht nur optisch und durch sein Fahrverhalten, sondern jetzt auch akustisch. Denn mit dem Update verleiht Audi der kompakten SUV-Baureihe optional eine eigene akustische Identität. 

Der typische „Charakter-Sound“ unterscheidet sie von anderen elektrisch angetriebenen Audi Modellen, aber auch von elektrischen Modellen anderer Hersteller und kann Audi Fahrer_innen emotional noch stärker an ihr Fahrzeug binden. Um die Verkehrssicherheit weiter zu erhöhen, machen sich alle Varianten künftig nicht nur bei niedrigen Geschwindigkeiten bis etwa 25 km/h akustisch bemerkbar, sondern auch darüber hinaus.

Der digital erzeugte Fahrsound wird über zwei Außenlautsprecher im Heckbereich und zwei Innenlautsprecher in den hinteren Türen abgegeben und ist als Sonderausstattung ab Werk erhältlich. Dabei variiert diese innovative Soundkulisse last- und geschwindigkeitsabhängig bis zur Höchstgeschwindigkeit. Der unverwechselbare Klang hat einen hohen Wiedererkennungseffekt und bringt den progressiven Fahrzeugcharakter emotional zum Ausdruck.

Der „Charakter-Sound“ definiert sich über den Außensound, nicht rein über das Infotainmentsystem beziehungsweise die Innenlautsprecher. Das System lässt sich bei Bedarf im „Audi drive select“-Menü jederzeit deaktivieren. Der gesetzlich vorgeschriebene Warnsound AVAS (Acoustic Vehicle Alerting System) ist in den „Charakter-Sound“ eingebunden und zu jeder Zeit aktiv. Der Klang des Infotainmentsystems wird nicht verändert.

Audi Q4 Sportback e-tron edition S line, Standaufnahme, Farbe: Mythosschwarz Metallic

Elektro-Pionierwerk Audi Brussels fertigt Audi Q4 e-tron Baureihe

Audi fertigt die Audi Q4 e-tron Baureihe ab Ende des Jahres auch am Standort Brüssel – zusätzlich zur Fertigung in Zwickau. Damit erhöht Audi die Produktionskapazitäten und reagiert auf die hohe Nachfrage nach dem Modell. Seit Dezember 2022 produziert Audi Brussels den Audi Q8 e-tron und den Audi Q8 Sportback e-tron. Zuvor fuhr hier seit 2018 mit dem Audi e-tron das erste vollelektrische Serienmodell der Marke mit den Vier Ringen vom Band. Das Werk in Brüssel ist zudem die weltweit erste durch unabhängige Gutachten zertifizierte CO2-neutrale Großserienfertigung im Premiumsegment.

Perspektivisch stellt Audi alle Standorte auf die Produktion von E-Modellen um. Nach Brüssel und den Böllinger Höfen am Standort Neckarsulm für den Audi e-tron GT startet Ingolstadt mit dem Anlauf des ersten Modells auf der neuen Premium Platform Electric (PPE). Bis Ende des Jahrzehnts werden alle Audi Werke mindestens ein vollelektrisches Modell fertigen. Wie bereits in Brüssel und Győr erreicht, streben bis 2025 alle Audi Standorte die bilanziell CO2-neutrale Produktion1 an.

1Unter bilanzieller CO₂-Neutralität versteht Audi einen Zustand, bei dem nach Ausschöpfung anderer in Betracht kommender Reduktionsmaßnahmen in Bezug auf verursachte CO₂-Emissionen durch die Produkte oder Tätigkeiten von Audi weiterhin vorhandene und/oder im Rahmen der Lieferkette, Herstellung und des Recyclings der Audi Fahrzeuge aktuell nicht vermeidbare CO₂-Emissionen durch freiwillige und weltweit durchgeführte Kompensationsprojekte zumindest mengenmäßig ausgeglichen werden. Während der Nutzungsphase eines Fahrzeugs, das bedeutet ab Übergabe eines Fahrzeugs an Kund_innen, anfallende CO₂-Emissionen werden hierbei nicht berücksichtigt.

Über Audi AG

Die AUDI AG steht für sportliche Fahrzeuge, hochwertige Verarbeitung und progressives Design – für „Vorsprung durch Technik“. Der Audi Konzern ist einer der erfolgreichsten Hersteller von Automobilen im Premiumsegment.

Um die Transformation in ein neues Mobilitätszeitalter maßgeblich mitzugestalten setzt das Unternehmen Schritt für Schritt seine Strategie um.

Kontakt