Direkt zum Inhalt
Black Soma

Unternehmen

Black Soma Autumn/Winter 2015/16


06. Februar 2015, 16:43
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Skulpturale Kunstwerke, nie da gewesene Haptik und Designs unterstreichen die Persönlichkeit der Trägerin undgarantieren Aufmerksamkeit.Architektur, Kunst und Design sind die Inspirationsquellen der neuen Herbst/Winter 2015/2016 Kollektion des Labels Black Soma.

Es wird an die Wahrnehmung appelliert und der Schönheitsbegriff der heutigen Zeit hinterfragt; die Vielfältigkeit der Blickwinkel regt alle Sinne an. Das bewusste Verarbeiten unreiner Farben kündigt einen neuen Ästhetikbegriff an. Jeder Look wird als konzipiertes Gesamtkunstwerk verstanden, dass ein genaues Hinsehen notwendig macht.

Facettenreich dominiert Schwarz auch in dieser Saison die Kollektion. Feine Nuancen von Silber, Grau, Blau-Grau, Taupe, Lila, Grün und Gold setzen Akzente.

Leichte Stoffe und derbe Oberflächen werden mit feinen Federn appliziert und mit unbändigen Fransen geschmückt; sie wirken ausgestanzt. Die dekonstruktive Schnittführung unterstreicht den Layering-Effekt, der mit Matt- Glanz-Kontrasten moderne Eleganz beweist. Designer Lukas Butkiewicz interpretiert einen Materialmix aus Latex, Wolle, Spitze, Jersey, Netz und einer Auswahl transparenter Stoffe neu. Die Materialien wurden speziell modifiziert: geölt, gepudert und gefärbt. Sonst als exklusiver Zusatz für Kollektionsteile verwendet, findet man Reversseide als Hauptbestandteil einzelner Kollektionsstücke. Das Resultat wirkt haarig, animalisch pelzig, schillernd wie Insekten- Panzer, uneben.

Das Spiel mit expressiven Silhouetten ist charakteristisch für die neue Linie des Labels – edgy, grafisch und voluminös. Gürtel und Bondierung geben überdimensionalen Silhouetten Form: Klare Definition der Schulter und Betonung der Taille kreieren den femininen Look. Hochgeschlossene Kleider mit Oversize-Krägen, die sich an die Trägerin schmiegen, setzen mit tiefen Rückenausschnitten neue Akzente.

In der „The Fabulous World of Black Soma“ - Show findet man in dieser Saison moderne Elfen, die auf Bäumen schaukeln sowie mystische Wesen, die in Höhlen hausen. Glamouröse Nachtvögel wiegen sich im Takt der Nacht. Skulpturartige Gebilde ragen in den magischen Wald. Der Gast betritt die Szenerie und wird Teil der Märchenwelt. Show – not Catwalk – ist die Devise. Mit jedem weiteren Blick werden neue aufwendige Details und Ausschnitte sichtbar. Jeder Moment ist einmalig. Zusammen mit Art Direktorin Miriam Backhaus werden bekannte Elemente der Black Soma Welt neu interpretiert und als begehbare Bühne inszeniert.

Als Partner unterstützen die helsa Gruppe, AVEDA, FALKE, Scavi & Ray, Gütermann und Klangbild die Veranstaltung.

Kontakt