Direkt zum Inhalt
Kunz & Partner

Agentur

Kulinarische Neuordnung im Alpenhof Murnau


30. März 2010, 12:17
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

Das 5-Sterne-Hotel zieht eine klare Linie zwischen Gourmetrestaurant Reiterzimmer und Hofmann´s Restaurant. Der Alpenhof Murnau vollzieht eine klare personelle und organisatorische Trennung zwischen seinem Gourmetrestaurant Reiterzimmer und dem Hofmann´s Restaurant. Ab 1. April kümmert sich Sternekoch Thilo Bischoff (36) ausschließlich um das Reiterzimmer, während der bisherige Sous-Chef Frank Aust (29) die Leitung des Hofmann’s Restaurant übernimmt und Joachim Maier (34) die neu geschaffene Position „Gastronomischer Direktor Hofmann’s Restaurant“ besetzt. Die personelle Umstrukturierung soll Sternekoch Thilo Bischoff entlasten und ihm dadurch den nötigen Freiraum für die kreative Gourmetküche einräumen.

„Ich danke Thilo Bischoff herzlich, dass er uns in der Umbruchphase und bei unseren neuen gastronomischen Projekten so tatkräftig unterstützt hat. Nun ist es an der Zeit, ihm wieder ausreichend Raum für Ideenfindung und Konzentration auf das Reiterzimmer zu gewähren“, erklärt Hoteldirektor Andreas Kartschoke. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Herrn Aust und Herrn Maier ein so kompetentes und hoch motiviertes Team für unser Hofmann´s Restaurant gefunden haben. Damit gehen wir einen weiteren richtungsweisenden Schritt auf dem Weg der kontinuierlichen Optimierung von Service, Kundenorientierung und Küche.“

Vorangegangen waren einige Änderungen im kulinarischen Programm des Alpenhof Murnau. Unter anderem wurden diverse gastronomische Events wie der Sonntagsbrunch oder das donnerstägliche Buffet initialisiert, die bei Hotelgästen wie Besuchern aus Murnau und den umliegenden Gemeinden großen Anklang finden.

Über Frank Aust: Der 29-jährige Frank Aust ist seit Oktober 2005 im Alpenhof Murnau angestellt. Nach Stationen als Demi Chef, Chef de Partie, Chef Tournand, Junior Sous Chef, Sous Chef und diversen Fortbildungen wie zuletzt dem Küchenmeister, übernimmt er ab 1. April das Amt des Küchenchefs im Hofmann´s Restaurant. Bevor der gebürtige Görlitzer seine Karriere im Alpenhof Murnau startete, durchlief er die Ausbildung zum Koch im Ringhotel Reichenbacher Hof in Reichenbach im Vogtland und sammelte anschließend von 2001 bis 2003 Erfahrungen im Romantik Hotel Lindner in Bad Aibling sowie von 2003 bis 2005 im Hotel Bischoff am See in Tegernsee, in dem Thilo Bischoff damals Küchenchef war. In seiner neuen Funktion setzt Aust verstärkt auf qualitativ hochwertige Produkte der Region und deren Zubereitung zu in Bayern verwurzelten Speisen mit internationalen Anklängen.

Über Joachim Maier: Für den 34-jährigen Joachim Maier wurde die neue Position des „Gastronomischen Direktors Hofmann´s Restaurant“ geschaffen. Der aus Rotthalmünster stammende Hotelmeister kommt direkt vom Bayerischen Hof in München, wo er zuletzt als Food & Beverage-Assistent tätig war. Davor arbeitete er u.a. als Bankett Service Leiter im Münchner Kempinski Hotel Airport, als Food & Beverage-Manager im Park Plaza Hotel Cardiff und im Management des Arabella Sheraton Hotel München. In seinem neuen Betätigungsfeld wird sich Maier verstärkt um Logistik und Organisation von Hofmann´s Restaurant, Alpenstüberl, Bar und den beliebten kulinarischen Hotelveranstaltungen wie Sonntagsbrunch oder Tapas-Nacht kümmern und in dieser Funktion eng mit Hofmann´s Küchenchef Frank Aust und Hoteldirektor Andreas Kartschoke zusammen arbeiten.

Über den Alpenhof: Der Alpenhof Murnau ist ein 5-Sterne-Hotel mit 71 Zimmern und Suiten, das zur exklusiven Vereinigung der Small Luxury Hotels of the World gehört. Unter Gourmets ist das niveauvolle Haus aufgrund der Sterneküche von Thilo Bischoff bekannt. Die von Chefsommelier Guarino Tugnoli kreierte Weinkarte wurde vom Feinschmecker unter die 50 besten Weinkarten Deutschlands gewählt. Das niveauvolle Haus liegt malerisch am Rande des Murnauer Moos. Ins Zentrum des Staffelseestädtchens Murnau sind es nur wenige Gehminuten, ebenso zum Schlossmuseum und dem Münter-Haus, in dem der russische Expressionist Wassily Kandinsky mit seiner Lebensgefährtin Anfang des 20. Jahrhunderts wohnte. Gäste finden im hoteleigenen 1000 m² großen Yavanna Wellness & Spa Entspannung und Ruhe. Neben dem Kelo-Saunadorf lässt auch die anschließende Abkühlung in der Duschkota finnisches Flair aufkommen. Außerdem stehen ein Hallenbad mit integriertem Whirlpool, Farblicht-Sauna, 3-Kräuter-Spa, Amethyst Dampfbad, Solarium, Infrarot-Kabine sowie ein Fitnessraum zur Verfügung.

Weitere Infos: Alpenhof Murnau, Ramsachstraße 8, 82418 Murnau,
Tel. +49 (0) 88 41/491-0, www.alpenhof-murnau.com

Kontakt