Literatur, Zeitschriften

Buchtipp „Im Westen viel Neues“ - Ein biographischer Roman, der während der Zeit des letzten Weltkriegs und danach spielt.

Peter Claus, Autor


„Im Westen viel Neues“ besitzt autobiografische Züge, denn es ist die Familiengeschichte des Autors Peter Claus, Kind von Henner und Hilde. Diese Tatsache ist es auch, die dem im Brighton-Verlag unter der ISBN 978-3-95876-661-7 erschienenen 200-Seiten-Roman seine besondere emotionale Tiefe verleiht. Er ist eine Art Familiensaga von nebenan, ein sehr persönlich erzähltes und äußerst lesenswertes Buch, das zum Nachdenken anregt - und zu Nachforschungen in der eigenen familiären Vergangenheit.



PDF


238 Aufrufe • 335 Wörter • 1.942 Zeichen • kurz URL: trendkraft.io/39060

Haftungsausschluss


  • Peter Claus, Autor
  • Am Steinrück 26
  • 36251 Ludwigsau, Deutschland

  • Als 1949 geborener ehemaliger Lehrer, der u.a. auch Soziolinguistik studiert und Deutsch unterrichtet hat, schreibe ich seit einigen Jahren an biographischen Romanen, die sich mit der teilweise dramatischen Geschichte meiner Familie während und nach dem Zweiten Weltkrieg in der Tschechoslowakei und Deutschland befassen. Der erste Roman "Im Westen viel Neues" erschien im Herbst 2019. Der zweite "Meine Wege nach Finnland", der meine intensive Beziehung zu dem Land [...]

zum Newsroom

Weitere Meldungen vom Herausgeber

Datenschutz AGB Nutzungsbedingungen Mediadaten Impressum