Direkt zum Inhalt
Audi

Unternehmen

Solidarität weiter im Fokus: Audi spendet erneut für die Menschen aus der Ukraine


19. Mai 2022, 16:35
Ingolstadt,
Deutschland
PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE
  • „Tag der Nachbarn“ am 20. Mai: Audi spendet 750.000 Euro an Hilfsorganisationen, die sich rund um Ingolstadt und Neckarsulm für ukrainische Geflüchtete engagieren
  • Integration durch Ausbildung: Schnuppertage für junge Geflüchtete im Audi Werk
  • Digitale Kunstauktion in Kooperation mit Ouchhh soll hohen Spendenbetrag für die UNO-Flüchtlingshilfe erzielen 

Das Engagement für die Opfer des Ukraine-Krieges ist bei Audi ungebrochen. Audi spendet weitere 750.000 Euro an Hilfsorganisationen rund um Ingolstadt und Neckarsulm. Viele weitere Hilfsaktionen rund um den „Tag der Nachbarn“ am 20. Mai kommen hinzu. Gleichzeitig gehen die Erlöse einer digitalen Kunstauktion an die UNO-Flüchtlingshilfe.

„Die vergangenen Wochen zeigen leider, dass das Leben in Frieden und Freiheit in Europa nicht selbstverständlich ist“, so Markus Duesmann, Vorsitzender des Vorstandes der AUDI AG. „Millionen bangen auch weiterhin um ihr Leben und ihre Zukunft, Hunderttausende müssen in angrenzende europäische Nachbarländer fliehen. Die Menschen, die aus der Ukraine zu uns kommen, brauchen jetzt unsere Solidarität.“ Daher hat Audi jetzt weitere Spenden in einem Umfang von insgesamt 750.000 Euro für Ukraine-Hilfsprojekte an den Standorten Ingolstadt und Neckarsulm beschlossen. Die Gelder sollen großen regionalen Hilfsorganisationen zugutekommen, vom Roten Kreuz über Caritas, Diakonie und Arbeiter-Samariter-Bund bis hin zu den Tafeln, die die Not in den Standortregionen lindern.

Bereits direktnach Ausbruch des Krieges am 24. Februar hatte Audi ein Zeichen gesetzt: Gemeinsam mit den Marken des Volkswagen-Konzerns unterstützte das Unternehmen die schnelle Hilfe vor Ort und spendete eine Million Euro – davon gingen 750.000 Euro an die UNO-Flüchtlingshilfe, 250.000 Euro stellte Audi Hungaria für regionale Hilfsprojekte in Ungarn zur Verfügung. Auch an anderen Audi Standorten ist die Hilfsbereitschaft groß. Audi Brussels unterstützt mit 100.000 Euro das Belgische Rote Kreuz, das Erstaufnahmeeinrichtungen für Geflüchtete betreibt. Lamborghini spendete 500.000 Euro an das UN-Flüchtlingskommissariat UNHCR. Weitere Sach- und Geldspenden sind in Planung.

Hilfsbereitschaft bleibt ungebrochen

In den Standortregionen Ingolstadt und Neckarsulm laufen mittlerweile zahlreiche Hilfsprojekte für Geflüchtete aus der Ukraine. Audi fördert diese Engagements im Sinne der guten Nachbarschaft, zum Beispiel mit der Bereitstellung von Fahrzeugen für den Malteser Hilfsdienst und die Johanniter-Unfall-Hilfe. Spenden gingen auch an den „Round Table“, der in Ingolstadt in Kooperation mit der Audi Mitarbeiterinitiative „Audianer_innen helfen der Ukraine“ ein Logistikzentrum betreibt, an das Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Waldenburg bei Neckarsulm, das ukrainische Frauen und Kinder in Notsituationen unterstützt, oder an das Familienzentrum Schillerstraße in Heilbronn, das Sprachkurse und Begegnungsstätten für geflüchtete Kinder und deren Eltern organisiert. Teilweise wurden diese Spenden im Rahmen der „Aktion Teamgeist“ bewilligt, bei der sich Audi Mitarbeitende für die Spendenempfänger_innen starkmachen konnten. Viele Mitarbeitende engagieren sich außerdem ehrenamtlich.

Schnuppertage für junge Geflüchtete im Audi Werk

Auch in Sachen Bildung macht sich Audi für Menschen aus der Ukraine stark. So bietet das Bildungszentrum in Ingolstadt derzeit Schnuppertage für Geflüchtete im Alter zwischen 13 und 17 Jahren an. Ähnlich wie bei einem Schülerpraktikum lernen die Jugendlichen dabei die Berufsausbildung bei den Vier Ringen kennen und können ungeahnte Talente bei sich entdecken. Sie fertigen eigene Schaustücke wie einen Handyhalter aus Aluminium oder einen personalisierten Schlüsselanhänger. Außerdem probieren sie sich bei der Reifenmontage, der Scheinwerfereinstellung oder der Motorwartung aus und führen praktische Übungen mit 3D-Druckern, CNC-Maschinen, der Laserschneidanlage oder der Schaumstofffräse durch. Ein Austausch, der sprachliche und persönliche Barrieren überwindet und wertvolle Integrationsarbeit leistet. Weitere Schnupperwochen sind deshalb in Planung.

Digitale Kunstauktion für die UNO-Flüchtlingshilfe

Aktuell läuft auch eine spektakuläre digitale Aktion: Auf dem Audi Messestand auf dem Online Marketing Rockstars Event (OMR) in Hamburg präsentierten die Vier Ringe eine KI-getriebene Skulptur, die Eylul Alici und Ferdi Alici mit ihrem Studio Ouchhh kreiert haben. Im Mittelpunkt stehen die Menschen: Alle Besuchenden der OMR gestalten durch ihre individuellen Bewegungen, gegenseitigen Interaktionen und Erlebnisse aktiv die Entwicklung des Kunstwerks. Arbeiten von Ouchhh wurden bereits weltweit ausgestellt und mehrfach ausgezeichnet, etwa mit dem German Design Award. Am Audi Event Space traf emotionale Ästhetik auf Technologie: Die sich ständig verändernde Installation entstand mit einer Künstlichen Intelligenz, welche Bewegungsdaten der Besucher nutzte. Momente der OMR und den Fortschritt der Skulptur selbst stellt Ouchhh so in den Mittelpunkt dieser Arbeit. Das digitale Kunstwerk wird in Form von NFTs – Non-Fungible Tokens – in Kooperation mit Timeless Investments und Brandneo versteigert. Seit dem 18. Mai bis zum 27. Mai können sich interessierte Käufer_innen in einer Whitelist eintragen. Ab dann bis einschließlich 3. Juni findet die Auktion statt. Sämtliche Erlöse gehen an die UNO-Flüchtlingshilfe e.V. zugunsten der Ukraine. Weitere Informationen gibt es hier.

Über Audi AG

Die AUDI AG steht für sportliche Fahrzeuge, hochwertige Verarbeitung und progressives Design – für „Vorsprung durch Technik“. Der Audi Konzern ist einer der erfolgreichsten Hersteller von Automobilen im Premiumsegment.

Um die Transformation in ein neues Mobilitätszeitalter maßgeblich mitzugestalten setzt das Unternehmen Schritt für Schritt seine Strategie um.

Kontakt