Suchergebnisse zum Thema:

Anleihen


Das Thema Anleihen kann per RSS-Feed abonniert werden:


München, Berlin 04. Mai 2016 – Am 01. Mai 2016 ist nunmehr das Insolvenzverfahren bei der Konzernmutter German Pellets GmbH eröffnet worden. Zur Insolvenzverwalterin wurde Frau Rechtsanwältin Bettina Schmudde ernannt. In einer ersten Rundmail an alle registrierten Gläubiger der German Pellets GmbH teilte die Insolvenzverwalterin mit, dass in Kür[...]

851 CLLB Rechtsanwälte


München, Berlin 11. März 2016 – Die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin hat heute den alleinigen Geschäftsführer und Mehrheitsgesellschafter der German Pellets GmbH, Herrn Peter Leibold, außergerichtlich in einem ersten Fall aus Prospekthaftung in Anspruch genommen und diesen zum vollständigen Schadenersatz an den betroffenen [...]

634 CLLB Rechtsanwälte



Am 6. September stellte die Windreich GmbH beim Amtsgericht Esslingen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung. Zum vorläufigen Sachwalter wurde Holger Blümle bestellt. Der Geschäftsführer Willi Balz trat von der Geschäftsführung zurück und übergab den Posten nun an Werner Heer. Die Anleger der Windreich GmbH wurden von de[...]

689 schmallenberg.txt



Nun also doch: Die IVG Immobilien AG hat am Amtsgericht Bonn Antrag auf Eröffnung des Schutzschirmverfahrens gestellt, nachdem die Sanierungsgespräche mit den wichtigsten Gläubigergruppen doch noch gescheitert waren. Joachim Cäsar-Preller, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht aus Wiesbaden: „Das Schutzschirmverfahren bedeutet aber noch keines[...]

791 schmallenberg.txt



Die depotführenden Banken teilen den Anlegern der Inhaber-Teilschuldverschreibungen der HPE Hanseatic private equity AG der Tranche 2005 (2013) (WKN A0EY6P) derzeit mit, dass diese Wertpapiere zum 01.07.2013 fällig sind. Weiterhin werden sie auch darüber informiert, dass der Emittent zahlungsunfähig ist. Viele Anleger wissen nun nicht, wie sie im H[...]

727 KAP Rechtsanwälte


Die SolarWorld AG hat am 08.07.2013 und am 09.07.2013 die Anleihegläubiger zu Gläubigerversammlungen geladen. Sie sollen dort nicht nur jeweils einen gemeinsamen Vertreter wählen, sondern auch über das Sanierungskonzept des Unternehmens abstimmen. Dieses Sanierungskonzept sieht einen Schuldenschnitt von rund 60 % des Anlegerkapitals vor. Auch ein K[...]

1.168 KAP Rechtsanwälte




Rechtsanwalt Cäsar-Preller, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht hat den Hinweis eines aufmerksamen Beobachters aufgenommen und „zwischen den Zeilen“ der aktuellen Solarworld-Diskussion ein Detail entdeckt, das mögliche Verantwortung – zumindest aber eine Pflichtverletzung von Verantwortlichen – aufzeigt. Cäsar-Preller: „Es geht hier um [...]

825 schmallenberg.txt


München, 08.05.2013 - Die Hiobsbotschaften für die SolarWorld AG Anleger reißen einfach nicht ab. Mit Mitteilung vom 17.04.2013 hat das Unternehmen Solarworld eine Verlustwarnung herausgegeben und angekündigt zu einer außerordentlichen Hauptversammlung einzuladen. Der Kurs der Solarworld Aktie stürzte daraufhin ab und der Kurs der SolarWorld Anlei[...]

1.018 KAP Rechtsanwälte



München - Eine saubere Sache sollte es sein, ein Investment für das “grüne Gewissen”. Doch ob es ein gutes Ende für die Anleger der so genannten Mittelstandsanleihen der Windreich GmbH gibt, ist unsicher. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt wegen des Verdachtes auf Bilanzmanipulation, Kapitalanlagebetrug, Marktpreismanipulation und Kreditbet[...]

1.215 KAP Rechtsanwälte


Anleger der Solarworld AG erleben derzeit eine Art Sonnenfinsternis. Denn das einstige Vorzeigeunternehmen der Solarbranche schockiert seine Anleger mit dem Verlust der Hälfte des Grundkapitals. In einer ad hoc Mitteilung verkündete das Unternehmen am 17. April die düsteren Aussichten. Die Solarworld AG teilt auf ihrer Homepage mit, dass ein Verlu[...]

905 schmallenberg.txt



Anleihegläubiger der Solen AG müssen auf Zinszahlungen für ihre Anleihen verzichten. Das teilt die Solen AG auf ihrer Homepage mit. Eine Abstimmung über einen teilweisen Zinsverzicht war zuvor gescheitert. Daher hätten am 8. April insgesamt 2.066.100 Euro an Zinsen für den Zeitraum vom 8.04.2012 bis zum 7.04.2013 an die Gläubiger gezahlt werden müs[...]

580 schmallenberg.txt


München, den 04.04.2013 – Nachdem die WGF AG noch im Dezember 2012 Insolvenz anmelden musste (AG Düsseldorf AZ 504 IN 269/12) werden die Anleiheinhaber, die sich bei der WGF AG auf der Homepage registriert haben, beinahe täglich mit e-mails bombardiert. Die WGF AG teilt mit, dass am 08.04.2013 um 14.30 Uhr die erste Gläubigerversammlung der WGF A[...]

992 KAP Rechtsanwälte


Nach der Insolvenz der WGF AG soll voraussichtlich Ende Februar der Sanierungsplan stehen, teilt das Unternehmen auf seiner Homepage mit. Danach werde das Amtsgericht Düsseldorf über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens entscheiden. Dann können die Anleger auch ihre Ansprüche zur Insolvenztabelle anmelden. „Erst durch die Anmeldung der Forderun[...]

646 schmallenberg.txt



In Zeiten von Banken-Krise und Insolvenzen suchen Anleger verstärkt, nach sicheren Möglichkeiten, ihr Kapital anzulegen. Viele Anleger steckten daher ihr Geld in Mittelstandsanleihen, so genannte Mini-Bonds“, erklärt Joachim Cäsar-Preller, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht. Aber der Jurist mahnt zur Vorsicht: „Die Blase Mittelstandsanleihe[...]

672 schmallenberg.txt


Für Anleger der WGF Hypothekenanleihen endete 2012 bekanntlich mit einer Hiobsbotschaft – mit der Insolvenzanmeldung der WGF. „Die Insolvenz in Eigenverwaltung macht die Lage für die geschädigten Anleger wohl kaum besser“, befürchtet Joachim Cäsar-Preller, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht aus Wiesbaden. Für den Juristen ist die Insolve[...]

960 schmallenberg.txt


Nach der Insolvenz der WGF AG ist es für die Anleger das wichtigste, ihre Forderungen zur Insolvenztabelle anzumelden. Erst durch die Anmeldung stehen den Anlegern die Rechte eines Gläubigers zu. „Dabei sind aber Form und Frist zu beachten“, erklärt Joachim Cäsar-Preller, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht aus Wiesbaden. Und das kann dur[...]

1.265 schmallenberg.txt




Nach der Insolvenz der WGF AG fragen sich zahlreiche Anleger: was bleibt von meinem Geld noch übrig? Dies ist eine berechtigte Frage. Die so sicher geglaubte Anlage, die sogar als mündelsicher angepriesen wurde, ist nunmehr doch nicht mehr so sicher, wie geglaubt. Banken haben die Anlage als absolut sicher verkauft, es wurde sogar dahingehend berat[...]

1.306 schmallenberg.txt


Das Thema WGF Hypothekenanleihen erreichte am 11. Dezember 2012 mit dem Insolvenzantrag der WGF AG vor dem AG Düsseldorf einen vorläufigen Höhepunkt. Damit die Zahlungsunfähigkeit für die Anleger nicht in einem Fiasko endet empfiehlt Rechtsanwalt Cäsar-Preller rechtzeitig kompetenten Rat einzuholen. Als Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht[...]

878 schmallenberg.txt





Datenschutz AGB Nutzungsbedingungen Mediadaten Impressum